Mehr Zeit für die Familie

Schock bei RTL: Jan Hofer verlässt "RTL Direkt"!

18.06.2024, 08.39 Uhr
Jan Hofer hört Ende August als Moderator bei "RTL Direkt" auf.
Jan Hofer hört Ende August als Moderator bei "RTL Direkt" auf.  Fotoquelle: RTL

Jan Hofer gibt seinen Posten als Moderator bei 'RTL Direkt' auf. Die Nachfolge übernimmt Pinar Atalay. Hofer möchte sich verstärkt seiner Familie widmen.

Abschiedsstimmung bei RTL: Nach drei Jahren als Moderator bei "RTL Direkt" beendet Jan Hofer Ende August seine Tätigkeit als Nachrichtensprecher. Das gab RTL am Montag bekannt. Demnach wird Pinar Atalay das Nachrichtenformat künftig als alleinige Hauptmoderatorin tragen. "Jan Hofer hat in den vergangenen Jahren einen enorm wichtigen Beitrag bei der erfolgreichen Etablierung von 'RTL Direkt' geleistet", bedankte sich Inga Leschek von RTL bei Hofer. Gleichzeitig betonte sie: "Es wird ganz bestimmt kein Abschied von RTL sein." Atalay wünschte ihrem Kollegen derweil "nur das Beste" für die Zukunft.

Auch Jan Hofer fand angesichts des nahenden Abschieds von "RTL Direkt" nur positive Worte. Es sei "eine sehr spannende und herausfordernde Aufgabe" gewesen, das neue Format zu etablieren. "Jetzt ist die Zeit gekommen, wo ich auch erleben möchte, dass mein Sohn groß wird", erklärte der 74-Jährige. "Er ist erst acht und der möchte ganz gerne öfter Fußball spielen mit seinem Papa."

Hofer hat Pläne für die Zukunft

Abgesehen von der offiziellen RTL-Mitteilung informierte Jan Hofer auch seine Followerinnen und Follower auf Instagram über seinen Abschied von "RTL Direkt". Über seine künftige Aufgabe blieb der Journalist Details schuldig. Er verriet nur so viel: "Ab 1. September wird für mich ein neuer Karriereabschnitt beginnen und so viel sei verraten, es wird spannend." Er werde auf jeden Fall "Teil der RTL-Senderfamilie" bleiben, versicherte Hofer.

Unter dem Instagram-Beitrag sammeln sich in der Kommentarspalte einige Glückwünsche. Auch Prominente meldeten sich zu Wort. Schlagerstar Mickie Krause schrieb mit einem Augenzwinkern: "Endlich in Frührente." Ruth Moschner postete eine Reihe von klatschenden Emojis und: "Absolut verdient!"


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Das könnte Sie auch interessieren