ZDF-Doku

"Was ist deutsch?": Promis mit Migrationshintergrund berichten

von Felix Bascombe

Sechs Promis mit Migrationshintergrund erzählen in einer neuen "ZDFzeit"-Doku ihre Geschichte und was für sie Deutschsein bedeutet.

ZDF
ZDFzeit: Was ist deutsch?
Reportage • 30.11.2021 • 20:30 Uhr

"Wir sind ein Land mit Migrationshintergrund", sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im September bei einer Veranstaltung zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens. Deutschland sei heute ohne die einst als Gastarbeiter bezeichneten Einwanderer und deren Familien "nicht mehr vorstellbar". Tatsächlich hat sich die Bundesrepublik in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gewandelt, auch dank vieler Millionen Zuwanderer. Wie aber blicken jene Menschen, deren Wurzeln nicht irgendwo zwischen Flensburg und Berchtesgaden liegen, auf das Land, in dem sie leben?

Die "ZDFzeit"-Reportage "Was ist deutsch?" von Torben Schmidt und Yasemin Ergin versucht sich an einer Antwort und fragt – leider keine Selbstverständlichkeit – ausschließlich bei Menschen mit sogenanntem Migrationshintergrund nach. Statt politischer Diskussionen über Leitkultur oder ähnlich Polemisches geben sechs Prominente ganz persönliche Einblicke in ihre Lebenswelten.

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Neben der Schauspielerin Collien Ulmen-Fernandes und dem Rapper und Schauspieler Eko Fresh erzählen Spitzenkoch The Duc Ngo, Moderatorin Panagiota Petridou, Bloggerin Merve Kayikci sowie Rapper und Schauspieler Sinan-G ihre eigenen Geschichten vom Deutschsein – Geschichten, die oft ein oder mehrere Generationen zurückreichen.

ZDFzeit: Was ist deutsch? – Di. 30.11. – ZDF: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren