Längst "Oscar"-gekrönt: Cameron Crowe
Fotoquelle: BMCL/shutterstock.com

Cameron Crowe

Lesermeinung
Geboren
13.07.1957 in Palm Springs, Kalifornien, USA
Alter
63 Jahre
Sternzeichen
Biografie

2001 erhielt er für sein Originaldrehbuch von "Almost Famous - Fast berühmt", ein Mix aus Musical und Komödie, den er auch selbst inszenierte, den Oscar: Regisseur, Autor, Produzent und Schauspieler Cameron Crowe, der zuvor schon mit seine Sensationserfolg "Jerry Maguire - Spiel des Lebens" (1996) für zwei Oscars nominiert worden war.

Crowe wuchs in San Diego auf und begann bereits als 15-jähriger seine Musik-Journalistenlaufbahn, in deren Verlauf er für Blätter wie "Creem", "Rolling Stone", "Playboy" und die "Los Angeles Times" schrieb. Im Alter von 16 Jahren stieß er zum Team des Rolling Stone, dem er schließlich als assoziierter Redakteur angehörte. In dieser Zeit schrieb er Profile uber die einflussreichsten Künstler der Rockmusik, darunter Bob Dylan, David Bowie, Neil Young, Eric Clapton, Led Zeppelin, Joni Mitchell und Crosby, Stills, Nash & Young. 1979 kehrte der mittlerweile 22-jährige Cameron Crowe an die High School zurück, um für ein Buch zu recherchieren, das sich schließlich unter dem Titel "Ich glaub' ich steh' im Wald!" zum Bestseller entwickelte.

Noch vor der Veröffentlichung erhielt er den Auftrag, den Roman selbst als Drehbuch zu adaptieren. Es wurde 1982 von Amy Heckerling verfilmt und avancierte sofort zum Klassiker, und die Karrieren von Sean Penn, Jennifer Jason Leigh, Forrest Whitaker, Nicolas Cage und Eric Stoltz begannen. Für adaptierte Komödien-Drehbuch ab. 1989 gab Crowe sein Regiedebüt mit dem selbst verfassten "Teen Lover" mit John Cusack und Ione Skye. Danach schrieb und inszenierte er den Liebefilm "Singles - Gemeinsam einsam" (1992) mit Matt Dillon, Bridget Fonda und Kyra Sedgwick.

1996 schrieb, inszenierte und produzierte Cameron Crowe den oben schon erwähnten "Jerry Maguire - Spiel des Lebens" mit Tom Cruise in der Hauptrolle eines Sportagenten, dessen Entlassung sein Leben in eine völlig neue Richtung lenkt. Crowe erhielt Oscar-Nominierungen fur den besten Film und das beste Originaldrehbuch, sowie eine erneute Nominierung der Writers Guild. lnsgesamt brachte es "Jerry Maguire" auf fünf Oscar-Nominierungen. Cuba Gooding jr. wurde als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

Nach "Jerry Maguire" verbrachte Crowe eineinhalb Jahre mit der Recherche und dem Verfassen des Buches "Conversations with Billy Wilder", die Sammlung einer Reihe von Interviews, die er mit dem legendären Filmemacher geführt hatte. Mit Tom Cruise arbeitete Crowe dann wieder in dem Thriller "Vanilla Sky" (2001), das US-Remake des spanischen Thrillers "Open Your Eyes" (1997). 2005 schließlich drehte Crowe die starbesetzte Komödie "Elizabethtown", 2011 folgte die Familienkomödie "Wir kaufen einen Zoo".

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung