James Toback

Lesermeinung
Geboren
23.11.1944 in New York City, USA
Alter
77 Jahre
Sternzeichen
Biografie
1979 trat James Toback erstmals in der internationalen Filmszene in Erscheinung. Sein Kult-Hit "Finger - zärtlich und brutal" (1979), mit Harvey Keitel in der Hauptrolle, begeisterte Filmemacher von Truffaut bis Tarantino. Mit einem Harvard-Abschluss ergriff Toback die Chance einer Karriere im Journalismus. Er schrieb für amerikanische Magazine wie etwa "Esquire", "Harper's", "Dissent" und "Commentary". Von 1969-1972 arbeitete er als Lehrer für vergleichende Literatur am City College of New York. Während dieser Zeit wurden seine Memoiren unter dem Titel "Jim" mit respektablem Erfolg publiziert.

Im Jahre 1974 wurde sein Original-Drehbuch "Spieler ohne Skrupel" (1974) unter der Regie von Karel Reisz verfilmt, und gilt seitdem als der Film-Klassiker zu dieser Thematik. Außer "Finger - Zärtlich und brutal" und "Spieler ohne Skrupel" enthält Tobacks Filmographie die Filme: "Gefährliches Dreieck" (1983), "Geld und Liebe" (1981), "Jack, der Aufreißer" (1987), die preisgekrönte Dokumentation "The Big Bang", "Two Girls And A Guy" (1997) mit Robert Downey jr., Heather Graham und Natasha Gregson Wagner, sowie das Drama "Black & White" (1999).

Eine Oscar-Nominierung erhielt Toback in der Sparte bestes Original Drehbuch für "Bugsy" (1991). Weitere Filme von James Toback: "Verführt und verlassen" (2013).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN