Mia Kirshner

Lesermeinung
Geboren
25.01.1975 in Toronto, Kanada
Alter
47 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Mia Kirshner wollte schon als Kind Schauspielerin werden und hatte Schauspielunterricht an Leah Posluns Theaterschule, seit sie neun Jahre alt war. Sie vervollständigte ihre Ausbildung am Tarragon Theater und am Young Peoples Theatre in Toronto. 1993 schloss Mia ihre High School in Toronto ab, um in den USA Film zu studieren.

Sie spielte eine der Hauptrollen in "Dracula - The Series" (1990) und hatte kleinere Rollen in verschiedenen kanadischen Fernsehserien (wie etwa "Avonlea", "E.N.G."). Mia Kirshners großer Durchbruch kam mit ihrer aufsehenerregenden Rolle als abgründige Domina in Denys Arcands "Liebe und andere Grausamkeiten" (1993). Im gleichen Jahr dreht Mia in Halifax "Cadillac Girls", in dem sie einen rebellischen Teenager spielt. Außerdem stand sie noch für "Johnny's Girl" vor der Kamera. "Exotica" (1994) war Mias vierter Spielfilm, und sie sah ihre Rolle der Christina als eine Herausforderung: "Christina hat ihre Kindheit verloren und versucht nun, als exotische Tänzerin etwas von dem wiederzufinden, was sie da verloren hat. Ich sehe Christina hauptsächlich als eine Überlebende, die aus ihrem emotionalen Chaos als eine starke junge Frau hervorgeht."

In "Die Grasharfe" (1995) spielt sie an der Seite von Jack Lemmon, Walther Matthau, Sissy Spacek, Piper Laurie und Roddy McDowell. Im gleichen Jahr folgte das Justiz-Drama "Murder in the First - Lebenslang Alcatraz" mit Kevin Bacon und Christian Slater. In dem Nachfolger des Fantasy-Film "The Crow" mit dem Titel "City of Angel" übernimmt Mia Kirshner 1996 die weibliche Hauptrolle. Anschließend spielte sie neben Sophie Marceau in der Neuverfilmung des Leo Tolstoi-Romans "Anna Karenina" (1996), trat außerdem an der Seite von John Travolta und Dustin Hoffman in Constantin Costa-Gavras "Mad City" (1997) auf und war in der Satire "Nicht noch ein Teenie-Film!" (2001) zu sehen.

Weitere Filme und Serien mit Mia Kirshner: "Blond und skrupellos" (1999), "New Best Friend - Gefährliche Freundin" (2001), "Now & Forever" (2002), "Party Monster" (Serie, 2003), "The Iris Effect" (2004), "24" (Serie, 2005), "Die schwarze Dahlie" (2006), "They Come Back" (2007), "Miss Conception" (2008), "The L Word" (Serie, 2004-2009), "The Cleaner" (Serie), "CSI: NY" (Serie, beide 2009), "The Vampire Diaries" (Serie, 2009-2010), "388 Arletta Avenue" (2011), "Kiss at Pine Lake", "The Barrens" (beide 2012).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sportmoderatorin Laura Papendick am Spielfeldrand.
Laura Papendick
Lesermeinung
Manuel Hobiger ist einer der Jäger bei "Gefragt - gejagt".
Manuel Hobiger
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Schauspieler Franz Rogowski zu Gast bei Pegah Ferydoni im "Berlinale-Studio" am Tag der Eröffnung  der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2018.
Franz Rogowski
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung