Macaulay Culkin

Lesermeinung
Geboren
26.08.1980 in New York City, USA
Alter
41 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Drei Kassenschlager, "Kevin - Allein zu Haus" (1990) und "Kevin allein in New York" (1991 Teil 1, 1992 die Fortsetzung) machten den Schauspielersohn Macaulay Culkin zum bestbezahlten Kinderstar aller Zeiten. Die Geschichten um den frech-rebellischen Dreikäsehoch mit seinen teilweise sadistischen Streichen traf Anfang der Neunzigerjahre den Nerv der Zeit. Der Filmheld war nicht mehr bloß der liebenswerte Knirps, sondern heizte den Erwachsenen ein - und seine Karriere gehörig an.

Das sind die Geschichten, die Amerika liebt: Als Vierjähriger machte er in New York seine ersten Gehversuche auf der Bühne. Krafttraining und Ballett-Übungen machten aus Macaulay einen propperen Jungen, der im Kommerzfernsehen ein bekanntes Gesicht wurde. Unter einer Reihe von Kurzauftritten und Nebenrollen ragt 1989 seine Rolle als wissbegieriger Neffe von "Uncle Buck" (Allein mit Onkel Buck) an der Seite von John Candy heraus. Macaulay wirkte noch in einem Video Michael Jacksons und in dem Film "Jacob's Ladder - In der Gewalt des Jenseits" mit, als er für die Rolle des Kevin ausgesucht wurde. Die Geschäfte führte sein Vater Kit.

Obwohl sich Macaulay mehr als sechs Jahre lang als Kinderstar halten konnte, gelang es ihm nicht mehr, an seine "Kevin"- Erfolge anzuknüpfen. Die Kinder-Love-Story "My Girl - Meine erste Liebe" (1991) oder - mit einem Kurzauftritt - die banale Familienkomödie "Mama, ich und wir zwei" (1991), der Film "Das zweite Gesicht" (1993), "Allein mit Dad & Co" sowie die verlogene Komödie "Richie Rich" (1995) stießen, gelinde gesagt, auf geteilte Meinung.

Zum ausbleibenden Erfolg gesellten sich bei dem Heranwachsenden auch noch Alkohol- und Drogenprobleme. Macaulay drehte keine Filme mehr. Statt dessen machte er 1997 als Siebzehnjähriger von sich reden, als er seine Filmpartnerin Rachel Miner heiratete. Zwei Jahre später wurden die beiden schon wieder geschieden. 1995 zog seine Mutter vor Gericht, um ihn der Obhut seines Vater zu entziehen, dessen Streitsucht - so beharrte sie - der Karriere des Sohnes im Wege stehe. Ein kleines Comeback als Rollstuhlfahrer feierte er 2004 mit seinem Auftritt in "Saved! - Die Highschool Missionarinnen" (2004).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN