Paul Simon

Lesermeinung
Geboren
13.10.1941 in Newark, New Jersey, USA
Alter
80 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Wer erinnert sich nicht an "Mrs. Robinson", wenn er an Dustin Hoffmans "Die Reifeprüfung" denkt. Der Titelsong der Liebeskomödie wurde zum Mega-Hit des Jahres 1968, melodiös ins Ohr gesetzt von dem Erfolgs-Duo "Simon & Garfunkel". "The Sounds of Silence" (1965), "Homeward Bound" (1966), "I am Rock" (1966), "Bridge over Troubled Water" (1970) und "Cecilia" – alles Top-Hits in Serie, die aus der Feder des soften Rock- und Popsängers Paul Simon stammen.

Paul Simon landet zusammen mit seinem Gesangs-Partner Art Garfunkel von 1956 bis 1970 zahlreiche Hits. Aus dieser Zeit sind die Alben "Sounds of Silence", "Parsley", "Bookends" und "Bridge over Troubled Water", mit denen die beiden riesige Erfolge feiern.

1971 trennt sich das Duo, beide starten eine Solo-Karriere. Garfunkel ist erfolgreich mit Schmuse-Songs wie "I Only Have Eyes for You" und "Bright Eyes", die er ausschließlich von anderen komponieren lässt. Simon hingegen schreibt seine Lieder weiterhin selbst. Populär sind die Hits: "Mother and Child Reunion" (1972), "50 Ways to Leave Your Lover" (1976) und "Slip Slidin' Away" (1977). Für sein Album "Still Crazy After All These" (1975) gibt's zwei Grammys.

1975 kommen Simon und Garfunkel wieder zusammen und landen mit ihrem ersten Lied "My Little Town" prompt in den Charts. 1980 macht Simon eine Stippvisite im Schauspielfach und agiert in dem autobiographisch angehauchten Film "One Trick Pony". Ereignisreich ist für Simon das Jahr 1983. Zusammen mit seinem Partner Garfunkel tourt er quer durch die Staaten. Ihre Konzerte reißen die Fans zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Noch im gleichen Jahr heiratet Simon die Schauspielerin Carrie Fisher, besser bekannt als "Prinzessin Leia" aus der Star-Wars- Trilogie.

Simon - musikalisch wieder solo – experimentiert mit verschiedenen Musik-Stilen und interessiert sich für südafrikanische Musik. Produkt seines musikalischen Abenteuers: das legedäre Album "Graceland", für das Simon 1987 den Grammy "Album des Jahres" einheimst. In "The Rhythm of The Saints" (1990) lässt er brazilianische Klänge einfließen, auch dieses Album gerät zum einem Multi-Millionenseller.

Darüberhinaus versuchte sich Paul Simon auch einmal als Darsteller und übernahm 1976 eine größe Rolle in Woody Allens "Der Stadtneurotiker".

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN