Rene Russo: Frisch aus dem Stützkorsett zur Top-Karriere.
Fotoquelle: Phil Stafford/shutterstock.com

Rene Russo

Lesermeinung
Geboren
17.02.1954 in Burbank, Kalifornien, USA
Alter
68 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Dass sie einmal ein erfolgreiches Model und eine vielbeschäftigte Schauspielerin werden würde, hätte Rene Russo im Alter von zehn Jahren sicherlich für herzlich unwahrscheinlich gehalten. Ihr wurde eine arge Rückgratverkrümmung attestiert; vier Jahre lang wurde sie in ein Stützkorsett gezwängt. Auch vorher schon war das Leben nicht eitel Sonnenschein für die kleine Rene: Ihr Vater, ein Mechaniker, ließ die Familie sitzen, als seine später so berühmte Tochter gerade einmal zwei Jahre alt war. Überhaupt war Nino Russo ein echter Schwerenöter. Neben Rene hat er mindestens sechs weitere Kinder in der Welt verstreut.

Ein Rolling-Stones-Konzert brachte für Rene Russo 1970 die Wende. Sie war damals 16 und wurde nach dem Konzert als Model entdeckt. Schnell ging es nach oben. Zum Film kam sie allerdings erst relativ spät, und das, obwohl sie immerhin mit "Apollo 13"-Regisseur Ron Howard gemeinsam die Schulbank gedrückt hatte ... In der TV-Serie "Sable" (1987) hatte sie als Eden Kendell ihre erste nennenswerte Rolle. Ihr Leinwanddebüt gab sie an der Seite von Charlie Sheen und Tom Berenger in "Die Indianer von Cleveland" (1989), Regie führte David S. Ward. Dem folgte "Mr. Destiny" (1990) von James Orr.

Seither hat Rene Russo zahlreiche markante Rollen in erfolgreichen Filmen gespielt. Sie war die harte Polizistin an der Seite von Mel Gibson in "Lethal Weapon III - Die Profis sind zurück" (1992) und "Lethal Weapon IV - Zwei Profis räumen auf" (1998), die Wissenschaftlerin in Wolfgang Petersens "Outbreak - Lautlose Killer" (1995) und sie stand zusammen mit Clint Eastwood "In the Line of Fire - Die zweite Chance" (1993), ebenfalls inszeniert von Wolfgang Petersen.

Neben John TravoltaHarvey Keitel und Danny DeVito spielte sie eine alternde B-Film-Königin in der Elmore-Leonard-Verfilmung "Schnappt Shorty!". Keine gute Figur machte sie in der auch sonst schwachen Golfkomödie "Tin Cup" (1996) neben Kevin Costner und Don Johnson. Wieder mit Mel Gibson spielte sie in "Kopfgeld" (1996).

Seit 1992 ist sie mit dem Autor und Schauspieler Dan Gilroy ("Outbreak") verheiratet. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter (Rose).

Weitere Filme mit Rene Russo: "Selbstjustiz - Ein Cop zwischen Liebe und Gesetz" (1991), "Freejack" (1992), "Bloodmoon" (1997), "Buddy" (1997), "Die Thomas Crown Affäre" (1999), "Jede Menge Ärger" (2000), "Showtime" (2002), "Deine, meine und unsere", "Das schnelle Geld" (beide 2005) und "Thor" (2011), "Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis" (2014), "Man lernt nie aus" (2015).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN