Mit subtilem Humor und pointierten Parallelen hat Autor und Regisseur Eric Idle eine Persiflage auf die Entwicklung der Beatles ersonnen, die sich um so raffinierter entfaltet, je besser der Zuschauer die Geschichte der Beatles kennt. Für fiktive Authentizität sorgen Interviews mit Mick Jagger und Paul Simon, die mit verwirrender Glaubwürdigkeit über ihre Begegnungen mit "The Rutles" berichten. Im ersten Teil sucht Eric Idle nach Spuren der legendären Rutles in ihrem Heimatort Liverpool, im Hamburger "Rat Keller" und schließlich in Amerika. Dort trat die junge Band 1964 erstmals in der Ed Sullivan Show auf.

Die Band "The Rutles" wurde eigens für den Film von Eric Idle und Neil Innes zusammengestellt. Ricky Fataar, Ex-Mitglied der Beach Boys, spielt darin die Rolle von George Harrison, John Halsey, Ex-Mitglied der Joan-Armatrading-Band die von Schlagzeuger Ringo Starr. Für das "Rutles"-Projekt hat Neil Innes die Archetypen der "Beatles"-Melodien und -Texte auseinandergenommen und ähnliche, den Originalen fast ebenbürtige Songs komponiert.