Arbeitete sich nach (ganz) oben: Sean "Piff Diddy" Comby
Fotoquelle: Andrea Raffin/shutterstock.com

Sean Combs

Sean John Combs
Lesermeinung
Geboren
04.11.1969 in Harlem, New York, USA
Alter
51 Jahre
Sternzeichen
Biografie

HipHop-Star Sean "Puff Daddy" Combs - seit einiger Zeit nennt er sich "Piff Diddy" - besuchte die Howard University in Washington D.C., bevor er im Alter von zwanzig Jahren als Musikproduzent beim Hip-Hop-Label Uptown anfing und dort mit Künstlern wie Jodeci und Mary J. Blige arbeitete. Er kombinierte als einer der ersten HipHop mit Soul und schon seine Kollaboration mit Blige auf ihrem zweiten Album "My Life" gilt als Klassiker.

Derart ermutigt gründete Combs 1993 seine eigene Firma Bad Boy Entertainment und erlangte den endgültigen Durchbruch als Producer von "Ready to Die", dem ahnungsvollen Debütalbum des 1997 ermordeten Rap-Schwergewichts Notorious B.I.G., der auf einem Parkplatz in L.A. erschossen wurde.

Im folgenden wirkte Combs als Produzent, Remixer oder gelegentlich als Sänger mit Bands und Vokalisten wie Faith Evans, Total, 112, Mariah Carey, TLC, Usher, Tony Thompson, Tevin Campbell, Method Man, MC Lyte oder Lil' Kim. 1997 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum "No Way Out", das mit zwei Grammys ausgezeichnet wurde, darunter eine Trophäe für das beste Rap-Album des Jahres.

"No Way Out" wurde von "Forever" als zweitem Longplayer ergänzt, der mehrfachen Platin-Status erreichte und der geneigten Hörerschaft Hits wie "Satisfy You" oder "Best Friend" bescherte. Sean Combs ist auch schon als Schauspieler in Erscheinung getreten: in der Rolle eines Crime-Cracks in Jon Favreaus "Made" (2001), wo neben Favreau auch Vince Vaughn reüssierte. Eine sehenswerte Rolle hatte er danach an der Seite von Halle Berry in deren Oscarfilm "Monster's Ball" (2001), Schund dagegen die Komödie "Männertrip" (2010).

Für Aufsehen sorgte auch Combs mehrmonatige Liason mit Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez, wurden die beiden doch im Dezember 1999 kurzzeitig von der Polizei in New York verhaftet, da sie in eine Schiesserei in einen Klub verwickelt waren. Im Juni 2001 wurde ein enger Freund von Combs deshalb zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt. Neben seinem Musikimperium betreibt Sean Combs eine eigene erfolgreiche Modemarke, Sean John. Im Juni 2004 wurde Combs von dem Council of Fashion Designers of America zum Menswear-Designer des Jahres gewählt.

Weitere Filme und Serien mit Sean "Piff Daddy" Combs: "Death of a Dynasty" (2003), "A Raisin in the Sun" (2008), "CSI: Miami" (2009), "Lopez Tonight" (2010).

Filme mit Sean Combs

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN