Ein Mord mit Aussicht

  • Ein Mord mit Aussicht: Sophie Haas (Caroline Peters, v) mit v.l.n.r. Petra Kleinert, Bärbel Schmied (Meike Droste), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) und Irmtraut Schäffer (Carmen-Maja Bülow). Vergrößern
    Ein Mord mit Aussicht: Sophie Haas (Caroline Peters, v) mit v.l.n.r. Petra Kleinert, Bärbel Schmied (Meike Droste), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) und Irmtraut Schäffer (Carmen-Maja Bülow).
    Fotoquelle: WDR/Michael Böhme
  • Das sturzbetrunkene Geburtstagskind Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) blickt in die Pistolenläufe der Kollegen aus Hammelforst. Vergrößern
    Das sturzbetrunkene Geburtstagskind Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) blickt in die Pistolenläufe der Kollegen aus Hammelforst.
    Fotoquelle: WDR/Michael Böhme
  • Schützend stellt sich Sophie (Caroline Peters) vor ihre Mitarbeiter Bärbel Schmied (Meike Droste, l) und Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel). Vergrößern
    Schützend stellt sich Sophie (Caroline Peters) vor ihre Mitarbeiter Bärbel Schmied (Meike Droste, l) und Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel).
    Fotoquelle: WDR/Kai Schulz
  • Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel, hinten, mit Petra Kleinert als seine Frau Heike) feiert in der Kneipe seinen Geburtstag. Sein "Chef" Sophie Haas (Caroline Peters) und Kollegin Bärbel Schmied (Meike Droste, r) feiern mit. Vergrößern
    Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel, hinten, mit Petra Kleinert als seine Frau Heike) feiert in der Kneipe seinen Geburtstag. Sein "Chef" Sophie Haas (Caroline Peters) und Kollegin Bärbel Schmied (Meike Droste, r) feiern mit.
    Fotoquelle: WDR/Michael Böhme
  • Kein schöner Traum: Sophie Haas (Caroline Peters) hat einen Termin im Kölner Polizeipräsidium und trifft auf Hans-Peter Jogereit (Matthias Matschke), der mit einem übergroßen "Abgelehnt"-Stempel ihre Bewerbung auf eine Stelle in Köln bearbeitet. Vergrößern
    Kein schöner Traum: Sophie Haas (Caroline Peters) hat einen Termin im Kölner Polizeipräsidium und trifft auf Hans-Peter Jogereit (Matthias Matschke), der mit einem übergroßen "Abgelehnt"-Stempel ihre Bewerbung auf eine Stelle in Köln bearbeitet.
    Fotoquelle: WDR/Michael Böhme
  • Sophie Haas (Caroline Peters, v) mit v.l.n.r. Petra Kleinert, Bärbel Schmied (Meike Droste), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) und Irmtraut Schäffer (Carmen-Maja Bülow). Vergrößern
    Sophie Haas (Caroline Peters, v) mit v.l.n.r. Petra Kleinert, Bärbel Schmied (Meike Droste), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) und Irmtraut Schäffer (Carmen-Maja Bülow).
    Fotoquelle: WDR/Michael Böhme
TV-Film, TV-Kriminalfilm
Ein letztes Mal Hengasch?
Von Eric Leimann

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
ARD
Sa., 11.08.
20:15 - 21:45


Im Dezember 2015 beendete ein Spielfilm-Special eine der lustigsten deutschen TV-Serien. Von einer Fortsetzung der Landkrimi-Komödien ist mittlerweile nicht mehr auszugehen.

Die Bewerbung der strafversetzten Eifel-Kommissarin Sophie Haas (Caroline Peters), die endlich nach Köln zurückkehren möchte, wurde in "Ein Mord mit Aussicht" mal wieder abgelehnt. Im Traum schlägt sie den dafür verantwortlichen Entscheider, den korrupten Beamten Jogereit (Matthias Mattschke), gar k.o. Bald darauf hat Sophie jedoch persönlich mit jenem Herrn Jogereit zu tun. In dessen Ferienhaus in der Nachbarschaft von Hengasch wurde eingebrochen. Kurze Zeit später ist Jogereit tot. Sandra Holm (Nina Proll), die zuständige Kommissarin aus dem Nachbarort, findet Sophie Haas mit rauchender Schusswaffe neben der Leiche. Da bekannt ist, dass Sophie zum Opfer ein miserables Verhältnis hatte, ist sie logischerweise Haupttatverdächtige. Nach drei Staffeln und 39 Folgen "Mord mit Aussicht" beendete ein Spielfilm im Dezember 2015 eine der lustigsten und erfolgreichsten Serien in der jüngeren ARD-Geschichte. Nun läuft der Streifen im Sommerprogramm des Ersten noch einmal.

Um den Mord aufzuklären, verhört Kommissarin Holm das Umfeld Sophies. Dabei verhält sich die Stammbesetzung der Serie ähnlich wie die Augenzeugen aus Akira Kurosawas Filmmeisterwerk "Rashomon". Jeder der Hengascher – die Polizeikollegen Dietmar (Bjarne Mädel), Bärbel (Meike Droste) sowie Dietmars Frau Heike (Petra Kleinert) – erzählt eine andere Geschichte, die sich gegenseitig ausschließen. Kommissarin Holm erfährt auf diese Weise: Die Hengascher sind ein liebenswerter Haufen mit einer Menge Schwächen. Aber so sind die Menschen eben.

Regisseur Jan Schomburg ("Über uns das All", "Vergiss mein Ich"), ein Neuling im "Mord mit Aussicht"-Universum, inszenierte dieses Special nach einem Drehbuch von Benjamin Hessler ("Rammbock"). Der erdachte neben anderen "Mord mit Aussicht"-Folgen auch "Tod eines Roadies", jene legendäre Episode mit der Band Fraktus. Die beiden Kreativen erschufen gemeinsam mit dem gewohnt hochklassigen Ensemble einen kurzweiligen, aber bisweilen etwas überdrehten Hengasch-Abendfüller.

Nachdem die Anfang 2008 gestartete Serie "Mord mit Aussicht" zuerst Schwierigkeiten hatte, beim Publikum anzukommen, entwickelte sich die lakonische Erzählung über Landleben, Langsamkeit und Langeweile immer mehr zum TV-Hit. So musste das Leiden der Sophie Haas, die eigentlich ja möglichst schnell wegwollte, immer wieder verlängert werden. Zwischen Januar 2008 und Dezember 2014 kamen so drei Staffeln "Mord mit Aussicht" zusammen.

Gerne hätten die Programm-Verantwortlichen weitergemacht, doch so langsam sieht es danach aus, dass die Serie wohl nicht fortgeführt wird. Vor allem Hauptdarsteller Bjarne Mädel äußerte sich immer wieder kritisch zu Produktionsbedingungen und fehlender kreativer Weiterentwicklung. Ungewöhnlich kreativ und komisch war die Serie tatsächlich nur in ihrer ersten Staffel.

Im Film "Ein Mord mit Aussicht" spürt man hingegen, dass der Stoff auserzählt sein könnte. So mancher Gag wirkt wiederholt, das Schauspielergesicht dazu situativ recycelt. Ein Beleg dafür, dass man Serien auch bei großem Erfolg – aus kreativen Gründen – dann beenden sollte, wenn es nichts Aufregendes mehr zu sagen gibt. Das gilt auch für eine Serie über Langeweile.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Mord mit Aussicht" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Lena setzt Metzger Schartl außer Gefecht. V.l.n.r. Anna (Sinje Irslinger), Metzger Schartl (Waldmar Kobus), Lena Winter (Klara Deutschmann), Hubert (Christian Tramitz), Barbara Hansen (Monika Gruber)

TV-Tipps Hubert und Staller - Eine schöne Bescherung

TV-Film | 19.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
ARD Özakin (Erol Sander) gerät in Bangkok zwischen die Fronten eines Bandenkriegs und wird selbst zum Gejagten.

TV-Tipps Mordkommission Istanbul - Einsatz in Thailand

TV-Film | 25.12.2018 | 20:15 - 23:10 Uhr
5/502
Lesermeinung
ZDF Frank Weller (Christian Erdmann, l.) und Ubbo Heide (Kai Maertens, r.) stoßen bei den Ermittlungen auf eine Mauer des Schweigens.

TV-Tipps Ostfriesenblut

TV-Film | 29.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr

Kai Pflaume führt wie immer charmant durch die Mehrgenerationen-Show.

"Rocky"-Bösewicht Dolph Lundgren ist in Kai Pflaumes Familienshow zu Gast und tritt gegen einen Sieb…  Mehr

Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr