Pixels
Spielfilm, Sci-Fi-Film • 21.01.2021 • 20:15 - 22:25 Jetzt
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Ein Monster-"Pac-Man" in den Straßen von New York: In der Komödie "Pixels" bedrohen außerirdische Computerspiel-Mächte die Menschen wie Ludlow (Josh Gad).
Vergrößern
Gar nicht putzig: "Pac-Man" hinterlässt eine Spur der Zerstörung in den Straßen von New York.
Vergrößern
Die "Arcader" steigen in den Kampf um die Weltrettung ein (von links): Violet (Michelle Monaghan), Sam (Adam Sandler) und Ludlow (Josh Gad) nehmen sich im Action-Kampf selbst auf den Arm.
Vergrößern
Cameo mit Seltenheitswert: Tennis-Star Serena Williams spielt sich in der überdrehten Komödie - als Flirt-Opfer von Eddie (Peter Dinklage) - selbst.
Vergrößern
Ein gigantischer "Donkey Kong" bedroht die Menschheit.
Vergrößern
Eddie Plant (Peter Dinklage, Mitte) spielt nicht immer ganz fair.
Vergrößern
Lady Lisa (Ashley Benson) ist eine fleischgewordene Männer-Phantasie, in die sich Verschwörungsfreak Ludlow (Josh Gad) verliebt hat.
Vergrößern
US-Präsident Will Cooper (Kevin James, links) schließt sich höchstpersönlich dem "Arcader"-Team an.
Vergrößern
Mit vereinten Kräften kämpfen Eddie (Peter Dinklage, links), Lady Lisa (Ashley Benson) und Ludlow (Josh Gad) gegen die Videospielfiguren.
Vergrößern
Eigentlich sieht er doch ganz süß aus: Ob Matt (Matthew Lintz, links) und Sam Brenner (Adam Sandler) dem Außerirdischen Q*bert wohl trauen können?
Vergrößern
Originaltitel
Pixels
Produktionsland
USA, CHN, CDN
Produktionsdatum
2015
Altersfreigabe
6+
Kinostart
Do., 30. Juli 2015
Spielfilm, Sci-Fi-Film

Die Nerds müssen es richten

Von Jasmin Herzog

Im Film-Spekaktel von Chris Columbus wird die Erde auf möglichst durchgeknallte Art bedroht – von außerirdischen Mächten, die sich viel zu lange und viel zu meisterlich mit Arcade-Game-Klassikern vom Schlage "Pac-Man" & Co. beschäftigt haben. Zum Glück ist auf Adam Sandler Verlass!

Sie sind dicklich, verschwitzt und tragen kindlich bunte Hosen: Sam Brenner (Adam Sandler) und seine Kumpels haben ihre besten Zeiten hinter sich. Etwa jene, als Sam noch als der coolste Schüler der Vorstadt galt, weil er die damals so aufregenden, hektisch blinkenden Arcade Games – die Ur-Vorläufer der heutigen Video-Spiele – eiskalt beherrschte. 35 Jahre später ist nur aus dem schon immer feisten Will (Kevin James) etwas geworden: Er ist der vielleicht unkonventionellste (fiktive) Präsident der US-Geschichte. Und doch kreuzen sich ihre Wege wieder, als eine außerirdische Macht die Welt bedroht. Die knallbunte, schrille, alberne aber herzerwärmende Sci-Fi-Komödie "Pixels" (2015) erzählt von einem Angriff auf die Menschheit sowie vom nostalgischen Charme der Mitmenschlichkeit – und wird nun auf VOX wiederholt.

Es ist eine durchgeknallte Untergangsbedrohung, mit der sich die Erde konfrontiert sieht: Hoch über den Wolken schweben feindliche Raumschiffe, die bunt glänzende, dreidimensionale Computer-Pixel-Teile auf die Menschheit herabprasseln lassen. Wer mit den Leuchtteilchen in Kontakt gerät, wird in Sekundenschnelle "verpixelt" und verschwindet als dematerialisierter Cyberschrott.

Man ahnt bereits, dass man den "Pixels"-Machern um Regisseur Chris Columbus einiges an Wohlwollen und nicht allzu viel Drehbuchskepsis entgegenbringen sollte. Seine Sci-Fi-Komödie ist laut und überdreht wie eine altmodische Arcade-Game-Maschine. Allein schon die Ausgangsbasis für das unterm Strich doch überraschend liebenswerte Weltuntergangsspektakel ist gelinde gesagt kurios: Die Pixel-Außerirdischen fingen die frühen TV-Berichte über Arcade-Games wie "Pac-Man" oder "Tetris" ab und verstanden sie als Kriegserklärung der Erdlinge. Nun sind sie angetreten, das Spiel der Spiele auszufechten. Verliert die Menschheit, droht der Erde die totale Zerstörung durch die "Pixels"-Mächte.

Skurriles und dennoch liebenswertes Weltuntergangsspektakel

So weit, so skurril: Und doch setzt die Handlung eine Maschinerie in Gang, die den Zuschauern den Atem raubt – gleichzeitig aber auf die augenzwinkernde Tour viele Schmunzelmomente einbaut. Ausgerechnet der Loser Sam, der es in seinem weiteren Karriereleben doch nur zum TV-Techniker gebracht hatte, kann das unvermeidliche Ende, nun ja, noch ein wenig hinauszögern.

In der kommenden Schlacht mit Strahlenkanonen wird zumindest für die etwas älteren Kinogänger die Erinnerung an die "Ghostbusters"-Reihe hellwach. Ein wenig wohlige Seid-nett-zueinander-Botschaften dürfen dann selbstverständlich auch nicht fehlen: Nicht was man im Leben erreicht, sondern ob man dabei ein anständiger Kerl geblieben ist, sei doch das Entscheidende, meint Sam.

So ganz ohne moralinsaure Message geht es bei Adam Sandler wohl nicht. Auch an der Horror-Komödie "Hubie Halloween" wurde dieser Aspekt kritisiert. Für das Netflix Original, welches im Oktober 2020 erschien, übernahm Sandler nicht nur die Hauptrolle, sondern wirkte auch am Drehbuch mit. Wer natürlich auch beim Horror-Klamauk nicht fehlen durfte? Na klar, Kevin James.

Pixels – Do. 21.01. – VOX: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Der Trailer zu "Pixels"

top stars
Das beste aus dem magazin
Georg Wessels (1,80 m mit Schuhgröße 42) trifft (v.l.n.r.) Wilhelm Mörchen (2,21 m, Schuhgröße 54), Brahim Takioullah aus Marokko (2,46 m, Schuhgr. 60), Rolf Mayr (mit 2,23 m der z.Zt. größte Deutsche, Schuhgr. 54), Sultan Kösen aus der Türkei (mit 2,51 m der z. Zt. größte lebende Mensch weltweit, Schuhgr. 60) und Abdramane Dembele von der Elfenbeinküste (2,33 m groß, Schuhgr. 60.)
Lesetipps

Schuhe für die größten Menschen der Welt

Seit 40 Jahren versorgt Georg Wessels die größten Menschen der Welt mit Schuhen aus der Manufaktur seiner Familie. Im Buch "Für die größten Füße der Welt" berichtet er von der Unternehmensgeschichte und seinen Begegnungen mit den Riesen.
Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus rund um den Bodensee erfreuen sich einer großen Beliebtheit.
Reise

Ferien am Bodensee: Private Unterkünfte mit Seeblick gefragt

Zahlreiche Gastgeber bieten eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der Region rund um den Bodensee an. In vielen Orten wie Meersburg, Lindau oder Immenstaad locken die Unterkünfte nicht nur mit guter Ausstattung, sondern auch mit Seeblick.
Dr. Andreas Hagemann ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Ärztlicher Direktor der Röher Parkklinik in Eschweiler.
Gesundheit

Macht Übergewicht depressiv?

Unter Depressionen und Übergewicht leidet ein Großteil der Bevölkerung. Noch schwerer wird es für die Betroffenen, wenn beides zusammenkommt – und das ist weitaus häufiger der Fall als oft vermutet.
Es muss nicht immer das typische Blau sein – Jeansjacken in hellen Tönen passen gut zum Frühjahr.
Weitere Themen aus dem Magazin

Lust auf Frühling

Wenn es wärmer wird, werden auch die Farben wieder frischer. Die Temperaturen klettern langsam nach oben, die Mode wird luftiger und präsentiert sich farbenfroh.
Das Doberaner Münster.
Nächste Ausfahrt

Doberaner Münster bei Ausfahrt Bad Doberan

Auf der A20 von Bad Segeberg nach Prenzlau begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss 20 das Hinweisschild "Doberaner Münster".
Noch nie war Geld anlegen so schwierig.
Weitere Themen aus dem Magazin

Profis checken Ihr Vermögen

Wie es ums eigene Vermögen steht, analysieren Finanzprofis beim Vermögens-Check. Diesen bietet prisma in Zusammenarbeit mit der V-BANK, der Bank der Vermögensverwalter, an.