The King of Comedy

  • Rupert Pupkin (Robert De Niro, links) größtes Vorbild ist der umschwärmte Jerry Langford (Jerry Lewis, rechts) Vergrößern
    Rupert Pupkin (Robert De Niro, links) größtes Vorbild ist der umschwärmte Jerry Langford (Jerry Lewis, rechts)
    Fotoquelle: Lionsgate
  • Rupert Pupkin (Robert De Niro) ist ein Möchtegern-Komiker in New York. Vergrößern
    Rupert Pupkin (Robert De Niro) ist ein Möchtegern-Komiker in New York.
    Fotoquelle: Lionsgate
  • Rupert Pupkin (Robert De Niro, rechts) größtes Vorbild ist der umschwärmte Jerry Langford (Jerry Lewis, links) Vergrößern
    Rupert Pupkin (Robert De Niro, rechts) größtes Vorbild ist der umschwärmte Jerry Langford (Jerry Lewis, links)
    Fotoquelle: Lionsgate
  • Der umschwärmte Jerry Langford (Jerry Lewis). Vergrößern
    Der umschwärmte Jerry Langford (Jerry Lewis).
    Fotoquelle: Lionsgate
Spielfilm, Tragikomödie
The King of Comedy

Infos
Originaltitel
The King of Comedy
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1982
Kinostart
Fr., 18. Februar 1983
DVD-Start
Do., 08. Januar 2004
Servus TV
Do., 31.05.
22:25 - 00:20


So erfolgreich und beliebt zu sein wie TV-Talkmaster Jerry Langford, das ist der große Traum von Rupert Pupkin. Der New Yorker ist fest von seinem Talent als Comedian, als Komiker, überzeugt. Ein Auftritt in Langfords Sendung würde für ihn den ersehnten Durchbruch bedeuten.

Tag für Tag präsentiert sich Rupert in der Produktionsfirma Langfords, aber der Star-Entertainer zeigt keinerlei Interesse. So beschließt Rupert, sein Vorbild Langford zu entführen. Statt Lösegeld fordert Rupert eine Teilnahme an Langfords Fernsehshow. Die Produzenten der Sendung lenken ein und gestatten Rupert, im Fernsehen aufzutreten.

Währenddessen gelingt es Langford, aus der Gefangenschaft zu fliehen und die Polizei zu benachrichtigen. Und jetzt soll Rupert seine "fünf Minuten Ruhm" teuer bezahlen.

Erfolgsregisseur Martin Scorsese ist eher für harte Gangsterfilme und Thriller bekannt. Dennoch wagt der in New York aufgewachsene Italo-Amerikaner hin und wieder auch Ausflüge in andere Filmgenres. "King of Comedy" steht dafür als Beispiel, eine bissige Satire über das Showgeschäft in den USA und den damit verbundenen Kontrast zwischen Wunschtraum und Realität.

Trotz ihrer unterschiedlichen sozialen Stellung ähneln sich die zwei Hauptdarsteller in Scorseses Tragikomödie, beide sind sie verunsicherte, im Grunde sehr einsame Persönlichkeiten. Robert De Niro verkörpert mit großem Einfühlungsvermögen den Möchtegern-Komiker Rupert Pupkin. Kongenial die Schauspielerleistung von Comedy-Legende Jerry Lewis als Jerry Langford.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "The King of Comedy" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Forrest Gump

Forrest Gump

Spielfilm | 23.12.2018 | 20:15 - 23:10 Uhr
Prisma-Redaktion
4.36/5039
Lesermeinung
ARD Philippe (François Cluzet, li.) und Driss (Omar Sy) freunden sich trotz aller Verschiedenheit an.

Ziemlich beste Freunde

Spielfilm | 28.12.2018 | 22:00 - 23:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3.62/5052
Lesermeinung
arte Der Mann, der mir gefällt

Der Mann, der mir gefällt

Spielfilm | 07.01.2019 | 22:10 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr