Jerry Langford ist der Größte. Millionen sehen und hören ihm fasziniert zu, wenn er am Abend seinen Eröffnungsmonolog spricht, seine Späße vor der Kamera macht und das Publikum seiner Show in den Bann zieht. Rupert Pupkin wäre gerne der Größte. Denn er hält sich für ein verkanntes Entertainment-Genie und träumt davon, selbst einmal "King of Comedy" zu sein. Sein Traum wird schließlich Obsession. Nachdem er von seinem Vorbild eine Abfuhr nach der anderen einfährt, entführt er den Fernsehkomiker Jerry und verlangt einen Live-Auftritt im TV...

Der Wunsch der Hauptperson wird filmische Realität, weil De Niro als Pupkin für das Kinopublikum tatsächlich den Alleinunterhalter spielt, der eine Peinlichkeit nach der anderen abläßt. Jerry Lewis ist hier in einer seiner wenigen ernsten Rollen zu sehen. Eine glänzend inszenierte und gespielte Tragödie über die Komödie mit zweifelhaftem Ausgang.