Der Deutsche Robert Anders lebt mit seiner schwedischen Frau Line und seinen beiden Kindern Ida und Niklas auf der Ferieninsel Gotland und arbeitet hier schon seit Jahren als Kommissar in Visby. Die Idylle wird durch einen bestialischen Mord an der jungen Helena Hillerström erschüttert, die in der Nähe ihres Hauses tot aufgefunden wird. Offensichtlich wurde sie mit einer Axt erschlagen. Robert Anders nimmt die Ermittlungen mit seinen Kollegen Karin Jakobsson, Thomas Wittberg und Ewa auf. Bei der Befragung des Lebensgefährten von Helena, Per Högberg, erfahren sie, dass die beiden zusammen mit Freunden Helenas 35. Geburtstag feiern wollten, das Fest aber durch Streitereien des Paares vorzeitig beendet wurde. Bei der Hausdurchsuchung entdecken die Ermittler, dass die Axt von Per fehlt ...

Regisseur Anno Saul, der qualitativ schon so untschiedliche Werke wie "Grüne Wüste", "Kebab Connection" und "Wo ist Fred?" drehte, inszenierte diesen ersten spannenden Fall der Reihe nach dem Roman von Mari Jungstedt. In der Rolle des Kommissars Anders ist der Charakterdarsteller Walter Sittler zu sehen, der hier endlich einmal die Möglichkeit hat, in aller Ruhe seinen schauspielerischen Facettenreichtum auszuspielen. Achten Sie auf Inger Nilsson in der Rolle der Ewa. Die 1959 in Schweden geborene Darstellerin dürfte vielen Zuschauern noch als Pippi Langstrumpf aus den erfolgreichen Verfilmungen der gleichnamigen Astrid Lindgren"-Klassiker bekannt sein.

Foto: ZDF/Manju Sawhney