Alan Thicke, Schauspieler und Vater von Sänger Robin Thicke, ist tot. Der durch seine Vaterrolle in der Sitcom "Unser lautes Heim" bekannt gewordene Darsteller ist am Dienstag im Alter von 69 Jahren gestorben.

Zunächst hatte das Promi-Portal TMZ über den Tod von Thicke berichtet, wenig später wurde die Meldung dann auch von einer Sprecherin seines Sohnes, Sänger Robin Thicke, bestätigt. Demnach verstarb der Schauspieler an den Folgen eines Herzinfarktes.

Bekannt wurde Thicke vor allem als Psychologe Jason Seaver in der von 1985 bis 1992 produzierten Serie "Unser lautes Heim". Darin war er als humorvoller Vater zu sehen, der sich gemeinsam mit seiner Frau den Aufgaben der Kindererziehung stellt. Ebenso spielte er in Filmen wie "Demolition High" und "Der Schrei der Taube" mit. 

Gastrollen in Sitcoms

Zuletzt war Thicke auch immer wieder als Gastdarsteller in Sitcoms wie "Fuller House" und "How I Met Your Mother" zu sehen. Zudem moderierte er im kanadischen Fernsehen diverse Spiel- und Talkshow-Formate (u.a. "The Alan Thicke Show" und "Thicke of the Night").

Todesfälle 2016: Diese Stars aus Film und Fernsehen sind tot.