Beim Scheunenfest der neuen Staffel von "Bauer sucht Frau" ließ Guy die von ihm eingeladenen Frauen eiskalt stehen und verguckte sich stattdessen in Kathrin. Nun wurde er in der Hofwoche selbst abserviert. Für den Luxemburger ein harter Schlag. Schon in der zweiten Folge der Sendung flossen Tränen.

Dabei hatte alles so verheißungsvoll angefangen. "Ich glaube schon, dass die Kathrin eine Frau ist, mit der man glücklich werden kann. Wer weiß, es wird vielleicht mehr daraus", sagte Guy, nachdem er seine Auserwählte abgeholt und ihr den Hof gezeigt hatte. Doch schon vor dem ersten gemeinsamen Essen knirschte es. Da Guy selbst kochte, schlussfolgerte Kathrin, dass der Bauer keine Frau braucht, die ihm das Essen zubereitet. Wofür denn dann? "Zum Wäsche waschen", so die plumpe Antwort des 45-Jährigen. Es sollte nicht der einzige Scherz sein, der bei Kathrin nicht auf Gegenhumor stieß.

Irgendwie haperte es bei den beiden an der Kommunikation. Als Kathrin etwas über Guy erfahren wollte, wich der aus: "Das sind Kinderfragen. Lass dich überraschen!" Auf Überraschungen hatte die 48-Jährige aber keine Lust. "Er schlängelt sich immer wieder aus Fragen raus. Er gibt keine konkreten Antworten und das stört mich. Man kann kein normales Gespräch mit ihm führen", sagte die Erzieherin. "Das ist für mich Kindergarten." Und mit Kindergarten kennt sie sich schließlich.

<<<Wer mit wem? Die Bauern und ihre Hofwochen-Frauen im Überblick.>>>

Bei der Stallarbeit schließlich eskalierte die Situation. Als Guy Kathrin dort alleine ließ, um seiner Arbeit nachzugehen, wurde sie immer wütender. "Du lässt mich hier stehen, ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll. Ich dachte du zeigst mir erst den Stall." Ein anzüglicher Witz über seinen Bullen und seine neun Kühe, die der beglücken muss, brachte das Fass zum Überlaufen. Kathrin teilte Guy mit gepackten Koffern mit, dass sie seinen Hof schon wieder verlassen werde. Für den Luxemburger ein Schock. Er flehte Kathrin an, es sich noch einmal zu überlegen. "Bitte bleib hier. Gib mir eine Chance!" Vergeblich.

Im Interview für die RTL-Kamera kullerten bei Guy die Tränen. "Ich hab' einfach kein Glück", sagte er verzweifelt. Die Fernsehzuschauer brachte das in eine echte Zwickmühle. Sollte man jetzt Mitleid mit dem armen Kerl haben, der offensichtlich im Umgang mit Frauen nicht so geübt ist? Außerdem war Erzieherin Kathrin auch ganz schön streng mit ihm...

Oder hatte es der 45-Jährige nicht anders verdient? Schließlich hatte Guy zum Scheunenfest Antonia, Adriana und Ulrike engeladen, die Damen aber eiskalt stehen lassen und mit Kathrin angebandelt. Die Fangemeinde der RTL-Show war gespalten.

Was ist sonst noch passiert?

Farmer Andreas (68) empfing in Kanada zwei Frauen zur Hofwoche (Altenpflegerin Irmgard, 60, und Friseurmeisterin Angelika, 62), parkte eine davon aber erstmal im Hotel. Matthias (23) füllte Tennis-Profi Tayisiya (21, klingt in Sachen Artikulation aber deutlich jünger) erstmal mit Schnaps ab. Annett (43) musste Schweinebauer (53) zeigen, wie man Bettwäsche bezieht. Und Dirk (40) ließ bei Deborah (36) seinen ganzen sauerländischen Charme spielen. "Er ist glaub' ich etwas überfordert damit, eine Frau im Haus zu haben und ziemlich schüchtern. Aber das finde ich eigentlich ganz niedlich", so die Kauffrau über den Schäfer.