Na das geht ja gut los: Nicht alle Landwirte sind mit ihrer Vorauswahl zufrieden. Und so kommt es beim Scheunenfest der neuen und 14. Staffel von "Bauer sucht Frau" zur ein oder anderen Fremdturtelei.

Bauer Niels aus Niedersachsen hat Isabelle und Vanessa zum Scheunenfest eingeladen. Mit der blonden Isabelle versteht er sich auf Anhieb gut und will sie während der gemeinsamen Hofwoche besser kennenlernen. Doch dann ein plötzlicher Sinneswandel: Der Niedersache erklärt Isabelle, dass er sie doch nicht mit auf den Hof nehmen möchte, sondern sich für Laura-Martina entschieden hat. Die hat von Matthias einen Korb bekommen. "Ich glaube, ich habe mich in eine andere verguckt", sagte Niels, Isabelle ist natürlich enttäuscht.

Doch Niels ist nicht der einzige, der beim Scheunenfest fremdflirtet. Guy aus Luxemburg kann sich für die drei von ihm eingeladenen Damen Antonia, Adriana und Ulrike so gar nicht begeistern. Stattdessen wirft er ein Auge auf Kathrin. Die hatte sich eigentlich für einen anderen Bauern beworben, wurde von ihm aber nicht auf den Hof eingeladen. Nun versucht sie also ihr Glück mit dem Schlawiner aus Luxemburg.

Ganz ohne Gefühle endet das Fest für Leopold. Der österreichische Kuhbauer präsentiert sich wortkarg und desinteressiert gegenüber seinen auserwählten Damen. Am Ende möchte er weder Annemarie noch Monika besser kennenlernen und reist alleine wieder nach Hause.

Sehen Sie in dieser Bildergalerie, welcher Bauer mit wem die Hofwoche verbringt.