Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstigen Traumpaar schon wieder alles aus. Und es gibt eine weitere Trennung zu vermelden.

Sie kamen, sahen – und trennten sich. Die wechselhafte Beziehung zwischen "Love Island"-Traumpaar Natascha und Tobias ist endgültig Geschichte. Das Paar hatte schon in der allerersten Folge der zweiten Staffel zusammengefunden, sich in der Show zweimal getrennt und wieder versöhnt. Im Finale landeten "Natobi" auf Platz zwei. Doch nun gaben die beiden die Trennung bekannt. 

Ein letztes gemeinsames Wochenende hatte offenbar gezeigt, dass Tobi die Gefühle von Natascha nicht erwiderte. "Leider habe ich festgestellt, dass meine Gefühle für eine ehrliche und feste Beziehung nicht ausreichen", sagte der 25-Jährige in einer Instagram-Story. "Ich verstehe nicht, warum man noch bei mir pennen muss, um mir das am nächsten Tag vor die Latten zu knallen. Bei 'Love Island' war es nicht anders. Mann war ich blind", zeigte sich Natascha in einem Instagram-Livevideo enttäuscht. Ihr Profil hat die 28-Jährige mittlerweile auf privat gestellt. 

Nicht die einzige schnelle Trennung bei "Love Island". Auch bei Lisa und Yanik, die als Paar vor dem Finale ausgeschieden waren, hielt die Beziehung nur wenige Tage. Im vergangenen Jahr hatte sich das Sieger-Paar Elena und Jan sogar nur drei Tage nach dem Finale getrennt. Elena hat mittlerweile ein gemeinsames Kind mit einem anderen "Love Island"-Kandidaten.

Gute Nachrichten gibt's derweil vom diesjährigen Gewinner-Paar Tracy und Marcellino. Bei Instagram zeigen sich die beiden weiterhin betont glücklich. "Bei uns ist es zur Zeit sehr stressig, da wir sehr viele Termine haben! Deshalb nutzen wir jede freie Minute zusammen, die wir haben und genießen alles!", schrieb Tracy am Sonntagabend bei Instagram.

Etwas zurückhaltender gibt sich das dritte Finalpaar Joana und Victor. Gemeinsame Fotos auf Instagram gibt es nur wenige. In ihren Stories verschickte Joana aber immerhin zuletzt ein kleines Herzchen an den Spanier.

Mit der zweiten Staffel von "Love Island" dürfte RTL II trotz der Trennungsmeldungen mehr als zufrieden sein. Das Dating-Format erzielte im TV im Durchschnitt 9,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe und starke 18,3 Prozent Marktanteil bei den 14-29-Jährigen. Insgesamt verfolgten bis zu 1,11 Millionen Zuschauer die Sendung.