Die Journalistin Sara (Michelle Monaghan) hat bei einem Reportageeinsatz in Kabul ihr Augenlicht verloren. Neuen Lebensmut schöpft durch ihre frische Beziehung mit dem scheinbar liebevollen Ryan (Andrew W. Walker). Hoch oben in einer hübschen New Yorker Penthouse-Wohnung genießt Sara ihre Beziehung. Was sie allerdings nicht weiß: Ryan hat eine verbrecherische Vergangenheit.

Von dieser erfährt sie erst, als sie im wahrsten Sinne des Wortes mit den Füßen über den Leichnam ihres Lebensgefährten stolpert. Die Verbrecher Hollander (Michael Keaton) und Chad (Barry Sloane) haben ihm die Kehle durchgeschnitten. Aus Vergeltung! Ryan hatte den beiden etwas gestohlen, was sie nun unbedingt wieder haben wollen. Sie vermuten es im titelgebendem "Penthouse". Die Rechnung dafür bezahlt nun auch Sara.

Regisseur Joseph Ruben ("Der Feind in meinem Bett") gelingt ein durchaus ansehnliches Remake des Klassikers "Warte bis es dunkel wird" mit Audrey Hepburn. Dass es eine Blinde schafft, zwei mit allen Wassern gewaschene Schwerverbrecher auszuschalten, muss nicht weiter hinterfragt werden. Der Thriller, der nun als Free-TV-Premiere im Zweiten läuft, zieht seine Kraft vor allem daraus, dass man bei den beiden Eindringlingen nie weiß, wer von ihnen denn der noch gemeinere ist.


Quelle: teleschau – der Mediendienst