Carolin Kebekus, erst am Dienstagabend zum fünften Mal in Folge als "Beste Komikerin" mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet, hat es wieder getan: Für ihr Comedy-Format "PussyTerror TV" hat sie sich erneut in die ehemalige AfD-Politikerin Frauke Petry verwandelt.

"Ist da jemand, der meinen Hass versteht, und der mit mir bis zum Endsieg geht?" singt Kebekus in ihrer Rolle als Frauke Petry in Anlehnung ans Adel Tawils Charterfolg "Ist da jemand" in dem Video, das auch bei YouTube zu finden ist. Kebekus wolle so ein "Zeichen gegen Rechtspopulismus" setzen, erklärt der produzierende WDR.

Das Video ist nicht der erste Auftritt von Kebekus als Frauke Petry. Schon im vergangenen Jahr präsentierte sich die Comedienne in einem Video als "Bitch der AfD". "Die alte Naive für Deutschland macht sich bereit – für die Herrschaft der Göttin der arischen Fruchtbarkeit!", textete Kebekus damals. Mittlerweile hat Frauke Petry die AfD verlassen.

"PussyTerror TV", Donnerstag, 26. Oktober 2017, 22.45 Uhr, im Ersten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst