ZDF liegt vorn

Nominierungen fix: So läuft der Deutsche Fernsehpreis 2020

Wer wird in diesem Jahr den begehrten Deutschen Fernsehpreis in den Händen halten? Wegen der Corona-Pandemie musste die ursprünglich am 6. Juni geplante große Gala in Köln zwar entfallen, doch die Verleihung verspricht trotzdem spannend zu werden: Jetzt wurden die Nominierten in den Kategorien Fiktion, Unterhaltung, Information und Sport bekannt gegeben. Besonders gute Chancen auf viele Preise hat das ZDF: Mit insgesamt 31 Nominierungen hat der Sender die Nase vorne. RTL und VOX dürfen sich zum Beispiel auf insgesamt 19 Preise Hoffnungen machen.

Die Verleihung steht in diesem Jahr vor vielen Neuerungen: So unterteilen sich die Sparten Information und Unterhaltung in weitere Kategorien, um mehrere Arbeiten ehren zu können, wie zum Beispiel "Beste Regie Unterhaltung" oder "Beste Unterhaltung Reality". Außerdem können in diesem Jahr auch Formate ausgezeichnet werden, die für Streamingdienste produziert wurden, wie beispielsweise die Netflix-Serie "How to Sell Drugs Online (Fast)". An Bedeutung gewonnen hat in diesem Jahr vor allem die Sparte Information: Durch die Coronakrise erlangten Berichterstattungen im Fernsehen, etwa durch Talkshows oder auch Dokumentationen, wieder deutlich mehr Aufmerksamkeit.

"Die umfassende, verlässliche und journalistisch glänzend aufbereitete Berichterstattung über die Corona-Pandemie hat durch wachsende Reichweite und Nutzungsdauer auch bei jungen Zielgruppen bewiesen, dass das lineare Fernsehen für die Mehrheit der Deutschen immer noch das relevanteste Fenster zur Welt ist", erklärte Wolf Bauer, Vorsitzender der Fernsehpreis-Jury. "Zudem haben auch die neuen Wettbewerber – die Streaming-Plattformen – Visionen und künstlerische Ambitionen der Macherinnen und Macher in allen Genres noch einmal beflügelt. So können wir für den Beobachtungszeitraum konstatieren, dass das Programm der klassischen Sender, ihrer Mediatheken und der Streaming-Anbieter insgesamt so vielfältig und umfangreich ist wie nie zuvor."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Fernsehpreis wird seit 1999 verliehen

Eine weitere Änderung betrifft den Zeitraum der Auswertung: Die Fachjury unter dem Vorsitz von Produzent Wolf Bauer sichtete und wertete Sendungen und Formate zwischen 1. Januar 2019 und 30. April 2020 aus. "Mit dem Deutschen Fernsehpreis ehren wir die herausragenden Leistungen der Fernsehschaffenden in Deutschland – diesmal noch vielfältiger und umfassender", so Stephan Schäfer, so der diesjährige Vorsitzende des Stifterkreises und Geschäftsführer der Mediengruppe RTL Deutschland.

Bereits seit 1999 wird der Deutsche Fernsehpreis verliehen. Er würdigt "herausragende TV-Programme, journalistische und künstlerische Bestleistungen." Seit 2020 zählt auch die Deutsche Telekom zu den Partnern. Die Bekanntgabe der Gewinner soll in der zweiten Junihälfte in einer großen Live-Show bei RTL stattfinden.

Schäfer erklärte bereits im März diesen Schritt: "Gerade in Zeiten der Krise ist es den Stiftern besonders wichtig, den Fernsehschaffenden in Fiktion, Information und Unterhaltung Lob und Anerkennung für ihre großartigen Leistungen auszusprechen – 2020 ohne Show und Roten Teppich, aber mit großem Respekt und von ganzem Herzen. Bleiben Sie gesund!"

Eine Übersicht über alle Kategorien und Nominierten gibt es auf www.deutscher-fernsehpreis.de.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren