Pandemie und Protest

ARD-Reportage: "Auf den Barrikaden – Was steckt hinter der Corona-Wut?"

von Maximilian Haase

Menschen gehen auf die Straße, um gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus zu demonstrieren. Teilweise glauben sie an abstruse Verschwörungstheorien. Die ARD-Reportage "Auf den Barrikaden" fragt nun: "Was steckt hinter der Corona-Wut?"

ARD
Auf den Barrikaden – Was steckt hinter der Corona-Wut?
Reportage • 08.06.2020 • 20:30 Uhr

Auch wenn so mancher Experte vor einer zweiten Viruswelle warnt: Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen sind allerorten in vollem Gange. Angesichts der voranschreitenden Rückkehr zur Normalität scheint es daher zunächst paradox, dass sich Wochenende für Wochenende in vielen deutschen Städten Menschen zu sogenannten "Hygiene-Demos" versammeln, um gegen die Beschränkungen und den Lockdown zu protestieren. Es liegt die Vermutung nahe, dass mehr hinter jenen auf den ersten Blick mannigfaltigen Demonstrationen steckt, bei denen sich Verschwörungstheoretiker und Impfgegner ebenso wohl zu fühlen scheinen wie Rechtsextreme und Reichsbürger. Die AfD macht aus ihren Sympathien für die Proteste keinen Hehl, Beobachter verglichen die Situation bereits mit der Anfangszeit der Pegida-Demonstrationen.

Auch die "Kontraste"-Reportage "Auf den Barrikaden", die das Erste angesichts der sich verschärfenden Debatte kurzfristig ins Programm nahm, sieht in der Corona-Krise die "Geburtsstunde einer neuen Protestbewegung" und fragt: "Was steckt hinter der Corona-Wut?". Warum gehen von Berlin bis Stuttgart, von Dresden bis Dortmund hunderte Teilnehmer unter Missachtung aller Versammlungsverbote und Mindestabstände auf die Straße, die das Corona-Virus oft verharmlosen? Und warum meinen manche davon gegen eine angebliche "Corona-Diktatur", einen aus ihrer Sicht drohenden "Impfzwang" oder gar gegen eine herbeifantasierte Verschwörung von Microsoft-Milliardär Bill Gates protestieren zu müssen, der demnach eine "neue Weltordnung" errichten will? Sind diese Verschwörungstheoretiker nur eine laute Minderheit? Oder bilden sie die Meinung der Demoteilnehmer ab, von denen sich nicht wenige auf die resolute Verteidigung des Grundgesetzes berufen?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Der Film von Silvio Duwe und Marcus Weller fragt, wer die Versammlungen eigentlich ins Leben gerufen hat, wer von ihnen profitiert – und ob sie tatsächlich Initialzündung für eine neue politische Bewegung oder gar Partei sein könnten. Eines scheint sicher: Auch Demonstrationen und Proteste muten in Corona-Zeiten absurder denn je an.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren