ZDF-Doku

"Deutschland-Bilanz": Von wegen "blühende Landschaften"

von Hans Czerny

30 Jahre nach der Wende ist von "blühenden Landschaften" im Osten nichts zu spüren. Die ZDF-Doku zieht eine "Deutschland-Bilanz" –  und lässt auch viele Prominente zu Wort kommen.

ZDF
Deutschland-Bilanz
Dokumentation • 06.08.2019 • 21:00 Uhr

"Blühende Landschaften" wurden nach der Wende dem Osten Deutschlands versprochen. Doch das vorhergesagte Wunder blieb aus. Vollwertigen Ersatz für unrentable Betriebe und massenhafte Arbeitslosigkeit gibt es bis heute nicht. Die zweiteilige ZDF-Doku von Christiane Hübscher und Christian Bock versucht, 30 Jahre nach dem Mauerfall die Lebenswirklichkeit und die enttäuschten Hoffnungen in den Neuen Ländern zu ergründen.

Im Film werden unter dem Titel "Deutschland-Bilanz – Von blühenden Landschaften" Menschen in Betrieben und Privatwohnungen, auf Campingplätzen und in wissenschaftlichen Einrichtungen besucht. Es kommen aber auch viele Prominente aus Politik und Showgeschäft zu Wort. Darunter unter anderem Thomas de Maizière, Manuela Schwesig, Robert Habeck, Alexander Gauland, Günther Jauch, Andrea Kiewel und Katja Riemann.

Dabei geht es auch um die Frage: Wie kann es sein, dass die Vergangenheit im Osten noch immer nicht bewältigt ist und dass es den Menschen im Westen gleichgültig zu sein scheint, wie es denen "drüben" wirklich geht?

Den zweiten Teil unter dem Titel "Ein Land, zwei Seelen" zeigt das ZDF am Donnerstag, 8. August, 22.15 Uhr.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren