Im Sommer war Schauspielerin Lisa Martinek in Italien völlig überraschend verstorben. Die ARD-Serie "Die Heiland - Wir sind Anwalt", in der sie die Titelrolle gespielt hatte, wird nun trotzdem fortgesetzt.

Wie die ARD mitteilte, wird Christina Athenstädt in Zukunft die Rolle der blinden Anwältin Romy Heiland spielen. Athenstädt ist vielen ARD-Zuschauern aus der Arztserie "Familie Dr. Kleist" bekannt, in der sie die Gynäkologin Tanja Ewald spielt. "Christina Athenstädt besitzt aus Sicht aller Beteiligten die schauspielerische Qualität und emotionale Tiefe, nach der die Rolle verlangt", hieß es in der Mitteilung.

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel, die nach dem tragischen Tod von Lisa Martinek ausgesetzt waren, werden nun wieder fortgesetzt. "Lisa Martinek hat sich die Rolle der blinden Anwältin Romy Heiland nach dem Vorbild von Pamela Pabst perfekt zu eigen gemacht. Lisa Martinek war für 'Die Heiland' ein Glücksfall. Ihr plötzlicher Tod hat alle Beteiligten zutiefst getroffen", sagte Daria Moheb Zandi, verantwortliche Redakteurin beim RBB: "Dennoch glauben wir - die Beteiligten auf Seiten der Produktionsfirma und der Redaktion -, dass es möglich und richtig ist, die Serie unter Beibehaltung der Figur und des etablierten Serienkosmos' fortzusetzen."

Die Anwaltsserie "Die Heiland" wurde nach der Biografie der Berliner Anwältin Pamela Pabst konzipiert. Pamela Pabst selbst habe bereits angekündigt, dass sie Christina Athenstädt bei der Vorbereitung der Rolle zur Seite stehen wird, so die ARD. Pabst hatte sich auch mit Lisa Martinek mehrmals getroffen. "Lisa und mich hat eine tiefe Freundschaft verbunden", sagte sie nach dem Tod der Schauspielerin im Interview mit "tina". Martinek war nur 47 Jahre alt geworden.


Quelle: areh