Termin-Kollision

ARD in der Zwickmühle: ESC oder Pokalfinale?

Nach aktuellen Planungen sollen am 22. Mai 2021 sowohl der Eurovision Song Contest als auch das Finale im DFB-Pokal stattfinden. Die ARD hat die Übertragungsrechte für beide Events. Was nun?

Fußball gegen Gesang: 0:1? Für den 22. Mai 2021 sind laut aktuellen Planungen gleich zwei Großereignisse angesetzt. Während in Berlin die besten deutschen Fußballer im 78. Finale um den DFB-Pokal kicken, streiten in der Ahoy Arena zu Rotterdam im Finale des 65. Eurovision Song Contest (ESC) mindestens zwei Dutzend Künstler um die Sanges-Krone Europas. Für die ARD ergibt sich ein Terminproblem, denn das Erste will beide Veranstaltungen live übertragen. Die mögliche Lösung des Problems: Es laufen Gespräche, das deutsche Pokal-Finale zu verschieben.

Schuld an der Terminkollision ist – natürlich – Corona. Aufgrund der Pandemie wurde das Finale des ESC 2020 abgesagt und auf 2021 verschoben. Und zwar mit wenig zeitlichem Spielraum, wie ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber auf der ESC-Homepage www.eurovision.de mitteilte: Demnach habe die Europäische Rundfunkunion (EBU) informiert, dass "aus planerischen und wirtschaftlichen Gründen der 22. Mai 2021 der einzig sinnvolle Termin für die Ausrichtung des Eurovision Song Contest-Finales 2021 in Rotterdam ist. Dieser Termin ist mit der UEFA abgestimmt."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Mit dem DFB auch? Der legte seine Terminplanung bereits Ende Dezember, lange vor Ausbruch der Corona-Pandemie und der Verschiebung des ESC 2020, fest. Nun wird gerungen, wie die Kuh vom Eis geschoben werden kann. "Der Sportkoordinator der ARD, Axel Balkausky, ist mit dem Deutschen Fußball-Bund im Gespräch, um mögliche Kollisionen mit dem Spielplan des DFB-Pokals zu vermeiden", gibt sich Schreiber zuversichtlich.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind (nicht nur im Fußball) sämtliche Terminplanungen in Schieflage geraten. Auch für eine Verschiebung des DFB-Pokalfinales 2021 gibt es wenig Spielraum, weil im Frühsommer 2021 auch die von 2020 verschobene Fußball-Europameisterschaft ausgetragen werden soll. Normalerweise finden EM oder WM im Juni und Juli statt. Deshalb sollen sich die nationalen Fußballwettbewerbe in EM-Jahren nicht zu weit in den Frühsommer ziehen. Sonst steht wiederum die Europäische Fußballunion UEFA vor einem Terminproblem...


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren