Fauxpas in der Europa League

RTL spielt bei Leverkusen-Spiel Fangesänge des 1. FC Köln ein

In Düsseldorf verliert Bayer Leverkusen gegen Inter Mailand und scheidet im Viertelfinale der Europa League aus. Gut lachen hatten aber nicht nur die Nerazzurri, sondern auch Fans des rheinischen Rivalen 1. FC Köln.

Hängende Köpfe bei Bayer Leverkusen: Die Werkself hat sich am Montagabend mit einer 1:2-Niederlage gegen Inter Mailand aus dem Finalturnier der Europa League verabschiedet. Den TV-Zuschauern bei RTL stieß jedoch nicht nur die Niederlage negativ auf. In den sozialen Medien wurde vor allem Kritik an den eingespielten Fangesängen des TV-Senders laut. Anders als bei Pay-Anbieter-Sky zuletzt in Bundesliga und Champions League, konnten die Zuschauer nicht zwischen zwei Tonoptionen wählen, sondern mussten wohl oder übel mit der Stimmung vom Band vorlieb nehmen. Besonders peinlich: In die programmierten Fangesängen mischten sich ausgerechnet Anfeuerungsrufe von Leverkusens Erzrivalen 1. FC Köln.

Via Twitter kritisierte ein genervter Fußballfan: "Diese Stadionatmosphäre vom Band bei RTL ist das Lächerlichste, was ich jemals gehört habe. Neben Coldplay und Bon Jovi." Bei Kölner Fans, die das Spiel schauten, war die (Schaden)-Freude groß: "Herrlich – Bayer04 spielt in Düsseldorf gegen Inter aus Mailand und die TV-Regie spielt Fangesänge des glorreichen Effzeh aus der Domstadt ein." Ebenfalls ihr Fett weg bekamen die künstlichen Fangesänge bei einer Twitter-Userin, die schrieb: "Hab mich 5 Minuten gefragt, was das Rauschen im Hintergrund ist. Es ist der eingespielte Fansound!"

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Mit dem ZDF-Reporter Lars Ruthemann schaltete sich sogar ein Kollege der TV-Konkurrenz ein. Sein Fazit: "Bin überhaupt kein Freund der Kollegenschelte, aber die Fangesänge aus der Konserve sind unsäglich und peinlich. Bitte wieder abstellen, RTL!"

Das Fußball-Magazin FUMS kommentierte derweil mit einem Augenzwinkern die Situation rund um das Finalturnier: "RTL überträgt aus Köln ein Leverkusen-Spiel in Düsseldorf. Ist das noch Europa League oder schon Rheinland-Pokal?" Seine Vor- und Nachberichterstattung hat RTL in einen "Beach Club" am Rhein in Köln verlagert.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren