Vom 23. bis 26. Mai findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt, in Deutschland wird am Sonntag, 26. Mai gewählt. Es sei die wichtigste Wahl seit Bestehen der EU, meinen viele. Knapp 450 Millionen Menschen sind aufgerufen, ein EU-Parlament zu wählen. Der Begriff "Schicksalswahl" fällt immer wieder.

Die deutschen TV-Sender fahren zur Europawahl ihr übliches Programm auf. Neben der Europawahl findet in Bremen zudem die Bürgerschafstwahl statt.

Hier finden Sie einen Überblick zu den Sondersendungen am Wahlabend (Sonntag, 26. Mai):

ARD

  • "Europawahl" – 17.30 bis 20 Uhr

WDR-Chefredakteurin Ellen Ehni moderiert die Sendung, bei der das deutsche Wahlergebnis bei der Europawahl und die Wahlergebnisse in Bremen im Fokus stehen. Die Präsentation und Analysen der Wahlergebnisse erfolgen wie immer durch Jörg Schönenborn, als ständiger Gesprächsgast im Studio beleuchtet Tina Hassel die bundespolitischen Auswirkungen. Andreas Neumann, Redaktionsleiter ARD aktuell Radio Bremen, interviewt Politiker der Hansestadt zum Wahlausgang der Bürgerschaftswahl in Bremen

  • "Anne Will" – 22.00 bis 23.00 Uhr

Auch in der Talkshow dreht sich am Wahlabend natürlich alles um die Europawahl. Die Gäste werden kurzfristig bekanntgegeben. Gäste sind Armin Laschet (CDU), Sigmar Gabriel (SPD), Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Melanie Amann (Leiterin des "Spiegel"-Hauptstadtbüros), Christoph Schwennicke (Chefredakteur des "Cicero")

  • "Europa hat gewählt" – 23.25 bis 00.25 Uhr

In dieser Sondersendung zur Wahl stehen die Wahlergebnisse anderer EU-Staaten im Vordergrund. Dazu gibt es Analysen und Berichte aus Brüssel und anderen europäischen Hauptstädten.

ZDF

  • "Wahl 2019 - Europa und Bremen" – ZDF, 17.35 bis 19 Uhr, 22.15 bis 23.05 Uhr

Bettina Schausten berichtet live aus dem ZDF-Wahlstudio in Berlin und präsentiert und analysiert mit ihren Gesprächspartnern die Wahlergebnisse. Unterstützt wird sie von Parteienforscher Professor Karl-Rudolf Korte. In welche Richtung entwickelt sich die EU? Rückt das Bündnis noch enger zusammen oder gewinnen die Europaskeptiker weiter an Einfluss? Die aktuellen Zahlen und Hochrechnungen liefern ZDF-Politikchef Matthias Fornoff und die Forschungsgruppe Wahlen. Nach der "heute"-Ausgabe um 19.00 Uhr und dem "heute journal" um 21.45 Uhr folgen ab 22.15 Uhr weitere 50 Sendeminuten live aus dem ZDF-Wahlstudio in Berlin.

SWR

  • "SWR - Die Wahl" – 17.45 bis 18.45 Uhr

Im SWR werden die Themen der Europawahl aus regionaler Sicht beleuchtet. Korrespondenten berichten live aus Brüssel, Berlin und den wichtigsten Städten des Sendegebiets. Stephanie Haiber und Clemens Bratzler moderieren die Sondersendung aus Baden-Württemberg, für Rheinland-Pfalz sind es Birgitta Weber und Sascha Becker.

BR

  • "Entscheidung in Europa - Wie wählt Bayern?" – 17.45 bis 18.30 Uhr, 18.45 bis 19.15 Uhr

Stefan Scheider und Andreas Bachmann moderieren die Sendung, in der die Ergebnisse der Wahl speziell in Bayern analysieren werden.

  • "Wahl 2019 - Münchner Runde extra" – 22.00 bis 23.00 Uhr

In einer Extra-Ausgabe der "Münchner Runde" diskutiert BR-Chefredakteur Christian Nitsche mit Spitzenpolitikern aus Bayern über das Wahlergebnis der Europawahl.

n-tv

  • "News Spezial: Wahlen" – 17.30 bis 20.15 Uhr, 23.00 bis 0.00 Uhr

Christopher Wittich und Marie Görz moderieren die Sondersendung und liefern Prognosen, Hochrechnungen und erste Ergebnisse der Europawahl sowie der Wahl zur Bremischen Bürgerschaftswahl. Sie ordnen diese gemeinsam mit den Experten Heiner Bremer und Louis Klamroth ein und schalten zu Reportern in Berlin, Brüssel, Bremen, London und Paris, die die Stimmung während und nach den Wahlen vor Ort einfangen. In einer einstündigen Sondersendung um 23 Uhr werden dann die vorläufigen europäischen Wahlergebnisse präsentiert und ein erstes Fazit des Wahlabends gezogen.

Phoenix

  • "Wahl 2019" – 16.00 bis 20.00 Uhr

Aktuelles zur Europa- und Bremen-Wahl.

WELT

  • "Sondersendung Europawahl und Bürgerschaftswahl in Bremen 2019" – 17.50 bis 20.05 Uhr

 


Quelle: areh