Hayden Panettieres Freund Brian Hickerson wurde ihr gegenüber handgreiflich. Nun muss er sich auf richterliche Anordnung hin nicht nur von der Schauspielerin fernhalten – ihm droht auch eine mehrjährige Haftstrafe!

Nach der Trennung von Box-Champion Wladimir Klitschko zeigte sich Schauspielerin Hayden Panettiere im vergangenen Jahr zum ersten Mal strahlend an der Seite ihres neuen Freundes Brian Hickerson.  Doch das Glück des Paares währte nicht lange. Anfang Mai endete eine gemeinsame Partynacht der beiden in einer lautstarken Auseinandersetzung, die so eskalierte, dass Nachbarn die Polizei riefen. Hickerson wurde wegen häuslicher Gewalt verhaftet, kam am darauffolgenden Tag nur gegen eine Kaution von umgerechnet rund 45.000 Euro wieder frei.

Nun musste sich der 34-Jährige vor dem Gericht in Los Angeles verantworten und dabei kam heraus, wie heftig er seine Freundin tatsächlich angegangen war. Panettiere habe Verletzungen und Blutergüsse an Armen, Ohren und Nacken davongetragen, hieß es. "Er hat ihr so heftig ins Gesicht geschlagen, dass ihr schwindlig wurde", schilderte die Staatsanwaltschaft. Außerdem soll es nicht der erste Vorfall dieser Art gewesen sein, bisher habe die 29-Jährige ihren Freund nur noch nie gemeldet. Wie das US-Portal "RadarOnline" berichtet, waren Familie und Freude der Schauspielerin schon seit Langem in großer Sorge um sie. "Ich weiß, dass er einen Hang zu körperlicher Gewalt hat. Aber ich hätte niemals daran gedacht, dass sich das mal gegen Hayden richten würde", erklärte ihre Mutter Lesley Vogel dem Online-Magazin.

Hickerson selbst plädierte auf nicht schuldig – der Richter sah das allerdings anders! Er entschied, dass sich der 34-Jährige Panettiere bis auf Weiteres nicht mehr als 100 Meter nähern und sie weder telefonisch noch schriftlich kontaktieren darf. Die Hauptverhandlung ist für Ende Juni angesetzt. Sollte Hickerson schuldig gesprochen werden, drohen ihm bis zu vier Jahre Gefängnis.


Quelle: teleschau – der Mediendienst