Skilangläuferin Evi Sachenbacher-Stehle und Stabhochspringer Björn Otto haben sich bereits für das große Finalspiel qualifiziert. Wer wird der dritte Ausnahme-Sportler sein, der um den großen Sieg kämpft?

Nur drei sportliche Wettbewerbe trennen die Kandidaten von „Ewige Helden“ in der Final-Folge von der begehrten Teilnahme am finalen Wettkampf. Doch ausgerechnet jetzt hat Olympiasieger Fabian Hambüchen mit Schwierigkeiten zu kämpfen.

Eigentlich ist der Wettbewerb der Woche, "Betreten verboten", wie gemacht für den kleinen, gelenkigen Turner. Die Kandidaten müssen sich auf Holzklötzen fortbewegen, ohne den Boden zu berühren. Drei Spielfelder warten auf die Athleten. In jedem Feld sind die Holzblöcke kleiner.

Welche „Helden“ haben die bessere Taktik fürs Finale?

Wer den Boden berührt, muss zurück an die Startlinie. Und genau das passiert Fabian Hambüchen, während seine Konkurrenz sich absetzt. Evi Sachenbacher-Stehle beispielsweise bewegt  sich eher seitlich und macht Boden gut. Auch nicht schlecht ist die Taktik von Björn Otto, die viele Drehungen beinhaltet. Aber kann er die kraftraubenden Bewegungen bis ins Ziel durchhalten?

Und wer macht am Ende das Rennen im Finale? Das sehen wir am Dienstag, 4. April, ab 20.15 Uhr auf Vox.