Feuer-Schock beim Team von Sterne-Koch Frank Rosin: Nach Dreharbeiten zur kabel-eins-Reihe "Rosins Restaurants" kam es in einem Restaurant auf Mallorca zu einer heftigen Explosion. Eine 33-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 34 und 48 Jahren wurden dabei schwer verletzt. Das berichtet "Bild".

Das Team des TV-Kochs habe vergangenen Freitag in einem Restaurant im Gastro-Viertel "La Lonja" in Palma den Abschluss der Dreharbeiten der neuen Folgen gefeiert. Nach einem lauten Knall sei Panik unter den Gästen ausgebrochen. Charly Grote, Kameramann im Produktionsteam von "Rosins Restaurants", berichtet gegenüber "Bild" von dramatischen Szenen: "Das Restaurantpersonal kümmerte sich sofort um die Verletzten. Da die Personen jedoch vor der Eingangstür zum Restaurant lagen, mussten alle Gäste an ihnen vorbei das Lokal verlassen und teilweise über die Verletzten steigen. Die Situation war grauenvoll."

Bis der Rettungswagen eintraf, kümmerte sich das anwesende Personal um die Verletzten. "Es war ein schrecklicher Anblick. Alle Gäste standen unter Schock und wie versteinert vor dem Restaurant. Keiner wollte bis zum Eintreffen der Rettungswagen den Ort verlassen", erinnert sich Grote.

Der Grund für das Unglück wurde inzwischen ermittelt: Ein mit Gaskartuschen betriebener Brenner, mit dem der hochprozentige "Flaming Cocktail" vor dem Servieren angezündet wird, habe die Explosion verursacht. Der 52-jährige Sterne-Koch Frank Rosin war zum Zeitpunkt des Unglücks nicht vor Ort, wurde aber schnell informiert und äußerte sich gegenüber "Bild": "Es ist schrecklich, was passiert ist. Das ganze Team wünscht den Verletzten alles erdenklich Gute und eine schnelle Genesung."


Quelle: teleschau – der Mediendienst