Mit "Gefühlt Mitte Zwanzig" gelingt Indiefilm-Meister Noah Baumbach eine anspielungsreiche Generationen-Komödie im Zeitalter des Hipstertums. 3sat zeigt das Werk erstmals im Free-TV.

Die Midlife-Crisis steht Ben Stiller gut. Kein Wunder also, dass er in "Gefühlt Mitte Zwanzig" (2014) erneut jenen Typus verkörpert – diesmal weniger depressiv, dafür mindestens ebenso gescheitert. Josh heißt seine Figur, ein Dokumentarfilmer, der seit über acht Jahren an seinem "neuen" Film arbeitet. Er und seine Frau Cornelia (Naomi Watts) haben es sich zwar gemütlich eingerichtet in ihrem Mittvierziger-Dasein in Brooklyn, doch fehlt es in ihrem Leben an etwas.

Ein frischer Wind kommt in die Beziehung, als sie auf das Mittzwanziger-Pärchen Jamie ("Girls"-Star Adam Driver) und Darby (Amanda Seyfried) treffen! Die beiden verkörpern das hippe Metropolen-Künstlertum unserer Tage wie aus dem Bilderbuch. 

Von der anfänglichen Generationenfrage ausgehend, verzweigt sich "Gefühlt Mitte Zwanzig" in einen wundervoll ironischen Diskurs, der gleichermaßen klug und witzig mannigfaltige (gefühlte) Wahrheiten thematisiert.


Quelle: teleschau – der Mediendienst