Ein alt bewährtes Konzept, Ermittlungen mit Humor und das Comeback von Rachel Bilson ("O.C., California"): Mit "Take Two" präsentiert VOX erneut eine hochkarätig besetzte internationale Serie.

Jahrelang drehte TV-Star Sam (Rachel Bilson) eine Polizei-Serie, in der sie eine Ermittlerin spielte. Doch nach zahlreichen Eskapaden und einem Entzug liegt ihr nur noch ein einziges Rollenangebot vor. Um sich darauf vorzubereiten, vermittelt ihre Agentin die Schauspielerin an die Seite von Privatdetektiv Eddie (Eddie Cibrian). Das ungleiche Paar hat durchaus miteinander zu kämpfen, denn der Detektiv stellt schnell fest: "Sie ist wie ein Zirkus, der nie weiterzieht."

Das Konzept der Serie "Take Two", die VOX zur besten Sendezeit am Serien-Mittwoch zeigt, ist zwar nicht neu, funktioniert aber dank seiner unterhaltsamen Hauptdarsteller trotzdem gut.

Die Fälle sind kurzlebig, spannend, und vor allem der Humor der Serie überzeugt. Dass die Serie von Andrew W. Marlowe und Terri Edda Miller dabei manchmal etwas übertreibt, stört kaum. Die RTL Mediengruppe ging bei der Produktion der Krimi-Serie erneut eine internationale Co-Produktion ein: Federführend waren neben der deutschen Sendergruppe auch France 2 und der amerikanische Sender ABC.

Rachel Bilson hat reichlich Serienerfahrung: Mit "O.C., California" wurde sie einem breiten Publikum bekannt, später war sie unter anderem in "Hart of Dixie" und "Nashville" zu sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst