10.06.2020 "Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick"

Gregor Gysi und Harald Schmidt ziehen eine erste Corona-Bilanz

Gregor Gysi und Harald Schmidt lassen das erste Halbjahr Revue passieren.
Gregor Gysi und Harald Schmidt lassen das erste Halbjahr Revue passieren.  Fotoquelle: TVNOW

Coronavirus, George Floyd und der "Megxit": Das erste Halbjahr 2020 war alles andere als ereignisarm. Zeit für Gregor Gysi und Harald Schmidt, eine erste Bilanz zu ziehen.

Normalerweise blicken der Politiker (Die Linke) und der Entertainer immer im Dezember gemeinsam auf ein Jahr zurück. Doch nun ziehen sie ihre ganz persönliche Halbzeitbilanz: In "Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick" werden sie am 3. Juli um 19.10 Uhr die Geschehnisse der ersten sechs Monate dieses Jahres sicher gewohnt bissig kommentieren.

Gregor Gysi und Harald Schmidt unterhalten sich unter anderem über das Krisenmanagement der Bundesregierung im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie sowie den neuen Alltag der Menschen mit Home Office, Maskenschutz und Sicherheitsabstand. Zudem beleuchten die beiden verschiedene Persönlichkeiten der Krise, wie zum Beispiel Virologe Christian Drosten oder Vegan-Koch Attila Hildmann, der mit seinen Verschwörungstheorien Schlagzeilen macht.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Aber auch andere Geschehnisse wie die sozialen Unruhen in den USA nach dem Tod von George Floyd, den rechtsextremen Amoklauf von Hanau sowie den "Megxit" – also den Rückzug von Harry und Meghan – nehmen Gysi und Schmidt genauer unter die Lupe. Der Rückblick findet im Club "Bricks" am Gendarmenmarkt in Berlin statt. Wiederholt wird die Sendung am 4. Juli um 23.10 Uhr sowie am 5. Juli um 10.15 Uhr.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren