Herzstillstand

Bonnie Pointer von den Pointer Sisters gestorben

US-Sängerin Bonnie Pointer ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Sie war eine der vier singenden Schwestern, die als Pointer Sisters in den 70er-Jahren mit Soul-Disco-Hits wie "Fire" für Furore in den Hitparaden der Welt sorgten.

Am 11. Juli hätte Bonnie Pointer ihren 70. Geburtstag feiern können. Stattdessen muss ihre Familie nun Abschied nehmen: "Wir sind am Boden zerstört", erklärte Anita Pointer, nachdem ihre jüngere Schwester nach einem Herzstillstand verstarb.

Von den vier singenden Schwestern, die sich 1971 zu "The Pointer Sisters" zusammentaten, um die Chartswelt mit Soul- und Disco-Hits zu erobern, sind nun nur noch zwei am Leben, die beiden ältesten: Ruth (74) und Anita (72). Bereits 2006 war die jüngste Schwester, June, im Alter von 52 Jahren gestorben. Vor wenigen Monaten erst nahmen Bonnie und Anita ihr zu Ehren das Lied "Feels like June" auf – es wurde Bonnies letzte Studioaufnahme.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Als Quartett schafften die Pointer Sisters 1973 mit "Yes we can can" den internationalen Durchbruch. Sie waren auch in Deutschland erfolgreich, wo sie 1977 als "bestes internationales Nachwuchsensemble" ausgezeichnet wurden. Als die Gruppe mit Songs wie "Fire" und "Neutron Danc" zu absoluten Superstars der Szene aufstieg, war Bonnie aber schon nicht mehr dabei. Sie war 1978 ausgestiegen, um eine Solo-Karriere zu starten. Ihr größter Solo-Hit war "Heavan must have sent you" (1979).


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren