Steffen Henssler wird über den Sommer hinaus nicht länger für das Vox-Format "Grill den Henssler" vor der Kamera stehen. Bis zum Finale der aktuellen Staffel ist er noch dabei, doch dann sei Schluss. "Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist", so Henssler.

Seit 2013 tritt der 44-Jährige regelmäßig gegen prominente Kandidaten in der Vox-Show "Grill den Henssler" an. 48 der bislang 63 Wettbewerbe konnte Henssler dabei für sich entscheiden. Und wenn es nach ihm geht, sollen in den noch ausstehenden Sommer-Specials (ab 20. August) drei weitere Erfolge hinzukommen, bevor er sich von dem Format verabschiedet.

"Es kam Routine dazu"

"Ich denke, nach zehn erfolgreichen Staffeln ist ein guter Zeitpunkt gekommen, um Tschüss zu sagen", kommentierte Henssler seine Entscheidung. Und auf seiner Facebook-Seite schrieb er: "Mir hat in den letzten beiden Staffeln der Elan gefehlt und es kam Routine dazu. Dafür ist die Sendung einfach zu geil. Jetzt wird es Zeit, dass ich Schluss mache."

Wie seine Pläne für die Zeit danach aussehen, verriet Henssler noch nicht. Was er aber schon sicher sagen könne, ist, "dass ich mit dem Finale von 'Grill den Henssler' bestimmt nicht vom Bildschirm verschwinden werde."

Fortsetzung nicht ausgeschlossen

Vox-Chefredakteur und Unterhaltungschef Kai Sturm bedankte sich derweil "für zehn extrem erfolgreiche und unterhaltsame Staffeln. Jetzt freuen wir uns auf die letzten drei Shows mit spannenden kulinarischen Wettkämpfen zwischen Steffen Henssler und seinen prominenten Herausforderern."

Dass das Format auch nach dem Abgang von Henssler – wenn auch unter einem anderen Namen – fortgesetzt wird, wollte Sturm indes nicht ausschließen: "Wer sich danach in der beliebten Koch-Show mit den Promis am Herd misst, steht aktuell noch nicht fest."

Die Grill-Wettbewerbe im Finale von "Grill den Henssler" zeigt Vox in drei Folgen der Sommer-Specials ab 20. August, sonntags um 20.15 Uhr.