In Münster haben die Dreharbeiten für einen neuen "Tatort" begonnen: Axel Prahl und Jan Josef Liefers stehen in "Gott ist auch nur ein Mensch" wieder als Kommissar Thiel und Professor Boerne vor der Kamera. Diesmal ermitteln sie in der Kunstwelt.

Darum geht's: Unmittelbar vor der offiziellen Eröffnung der internationalen Skulptur-Tage erregt das neue Werk des Aktionskünstlers "G.O.D." (Aleksandar Jovanovic) die Gemüter. Und das aus gutem Grund: Die Clownsfigur, die er vor dem Rathaus positioniert hat, ist eine Leiche.

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und seine Kollegin Nadeschda Krusenstern (Friederike Kempter) finden schnell heraus, dass es sich bei dem Toten um einen ehemaligen Münsteraner Stadtrat handelt. Dieser ist vor einiger Zeit vom Vorwurf der Unzucht mit Minderjährigen freigesprochen worden.

USB-Stick in der Leiche

Bei der Obduktion entdecken Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und seine Assistentin Silke Haller (Christine Urspruch) ein weiteres Detail: Im Körper der Leiche wurde ein USB-Stick versteckt, auf dem offenbar Beweise für die Schuld des ehemaligen Lokalpolitikers gespeichert wurden.

Noch bevor Kommissar Thiel einen ersten Fahndungserfolg verbuchen kann, gibt es allerdings einen zweiten Toten. Auch dieser ist kunstvoll präpariert und präsentiert worden.

Ausstrahlung im Winter 2017

Das Drehbuch zu "Gott ist auch nur ein Mensch" (Arbeitstitel) stammt von Christoph Silber und Thorsten Wettcke ("Tatort - Schwanensee", "Das Wunder von Kärnten"). Regie führt Lars Jessen ("Tatort - Feierstunde", "Der letzte Cowboy"). Die Ausstrahlung ist für den Winter 2017 geplant.