Der moderne Großstadt-Grantler hat sich in der bayerischen Kabarett-Szene schnell etabliert. Der BR zeigt sein neues "HarrydieEhre"-Programm.

Würde man den Typus des charmanten bayerischen Grantlers neu erfinden, man müsste ihm einen Hut aufsetzen – aber keinen Trachtenfilz, sondern eine großstädtische Hipster-Kopfbedeckung, wie sie Harry G. trägt. Der inzwischen auch bundesweit bekannte bayerische Kabarettist hat der Figur des teilnehmenden Beobachters, der sich leidenschaftlich über die Auswüchse der modernen Lebensführung auslassen kann, neu belebt. In seinen YouTube-Clips und Programmen nimmt er alles und jeden aufs Korn – vom Konsum- und Handy-Wahn, über die SUV-Großstädter und Schickimickis bis hin zu den Bio-Fanatikern, aber sein Lieblingsthema sind und bleiben die "Zuagroasten", wie man die Neu-Bayern südlich des Weißwurstäquators nennt.

Der BR zeigt unter dem Titel "Harry G. – Live auf der Bühne" sein aktuelles Programm "HarrydieEhre", mit der der Komiker derzeit erfolgreich durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourt. Sein Markenzeichen: Harry G. ist immer schön bissig, wild, laut, bleibt aber gerne auch selbstironisch. Zart und hintersinnig ist an seinen Rundumschlägen wenig.


Quelle: teleschau – der Mediendienst