Was lange währt, wird endlich gut: Howard Carpendale hat endlich seine Donnice geheiratet – nach über 35 Jahren Partnerschaft! Die standesamtliche Trauung fand bereits am 12. März im bayerischen Starnberg statt, wie der Schlagerstar nun gegenüber der Zeitschrift "Bunte" verriet.

Sohnemann Wayne und Schwiegertochter Annemarie fungierten dabei als Trauzeugen. Doch warum haben sich die beiden Liebenden überhaupt so lange Zeit gelassen? Die Antwort fällt so simpel wie traurig aus: "Donnice war alkoholkrank. Wir haben den Kampf gegen dieses Teufelszeug zusammen gewonnen, aber es hat verdammt lange gedauert", berichtet der Musiker im Interview.

Die langjährige Alkoholsucht von Donnice Pierce stellte die beiden immer wieder vor große Herausforderungen in ihrer Beziehung. Erst mit dem endgültigen Überstehen der Krankheit sei es nun an der Zeit für den Bund der Ehe gewesen: "Unser Weg war verdammt schwer, und wir haben sehr viel durchgemacht. Aber jetzt stehen wir zusammen hier. Endlich. Und ja, ich will dich heiraten", sagte Carpendale seiner großen Liebe bei der Eheschließung, wie er nun verriet.

Die Schuld für die Erkrankung seiner Frau sucht der 72-jährige Sänger nicht nur bei der 58-jährigen Amerikanerin, er nimmt sich auch selbst in die Verantwortung: "Irgendwann habe ich Donnice ganz böse enttäuscht, was mir bis heute leidtut. Damals fing ihre Krankheit an. Deshalb musste ich da mit ihr durch." Den Kampf gegen ihre inneren Dämonen scheinen beide nun endlich gewonnen zu haben. "Ich habe meine große Liebe geheiratet," verkündet Carpendale stolz.


Quelle: teleschau – der Mediendienst