Erst am Montag war Jens Büchner völlig ausgezehrt in der neuesten "Goodbye Deutschland!"-Folge zu sehen, nun folgt die nächste Hiobsbotschaft: Er wurde erneut in eine Klinik gebracht.

"Der Gesundheitszustand von Jens ist kritisch." Mit einer überraschenden und ernsten Botschaft hat sich Jens Büchners Ehefrau Daniela via Instagram an ihre Follower gewandt. Derzeit wird ihr Mann in einer mallorquinischen Klinik behandelt. "Die Ärzte versuchen ihr Menschenmögliches. Im engsten Familienkreis sind wir an deiner Seite." Über die konkrete Diagnose schweigt sich die Frau des 49-jährigen Reality-TV-Stars ("Goodbye Deutschland! Die Auswanderer") bislang aus. Fest steht jedoch, dass der gesundheitliche Zustand des auch als Malle-Jens bekannten Schlagersängers aktuell großen Anlass zur Sorge gibt.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte der TV-Promi mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, wie er in der am Montag, 12. November, ausgestrahlten Folge von "Goodbye Deutschland!" erzählte: Aufgrund von Magengeschwüren musste er erst kürzlich sieben Tage lang stationär behandelt werden. Als Auslöser dafür machte er den beruflichen Stress aus, dem er seit der erfolgreichen Eröffnung seines Fan-Cafés im April dieses Jahres auf Mallorca ausgesetzt war. "Ich habe die Situation unterschätzt. Die Faneteria hat uns zwar viel Geld gebracht, aber auch fast den gesundheitlichen Ruin. Magengeschwüre habe ich von unserem Drecksladen bekommen", so der kultige Wahl-Mallorquiner in der vergangenen Episode.

"Er hatte über Wochen hinweg Magenschmerzen, ihm tat der Arm weh und irgendwann ist die Nacht gekommen, wo es ihm total schlecht ging, er nur gebrochen hat und überall Schmerzen hatte", so seine Frau Danni (40) im TV über die jüngste Vergangenheit. Die Strapazen der letzten Zeit scheinen nun vollends ihren Tribut zu fordern. Aus welchen Gründen Büchner aktuell im Krankenhaus behandelt wird, ist allerdings nicht bekannt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst