Nena, die mit bürgerlichem Namen Gabriele Susanne Kerner heißt, surfte so erfolgreich auf der neuen deutschen Welle wie kein anderer Künstler und blieb auch danach ein Popstar. Anlässlich ihres 60. Geburtstages zeigt das ZDF  im Rahmen von "ZDF-History" das Porträt "Nena – Eine deutsche Legende".

Nein, ein "kleines Mädchen" ist sie ganz bestimmt nicht mehr. Dennoch ist Gabriele Susanne Kerner die frei übersetzte Bedeutung eines spanischen Kosenamens, der ihr als Kind von Einheimischen während eines Spanien-Urlaubs verpasst worden war, nie losgeworden. Ganz im Gegenteil: Unter dem Namen Nena hat sie es sogar – zumindest vorübergehend – bis zu einer Weltkarriere geschafft. Ihr 1983er-Hit "99 Luftballons" landete auf Platz eins der Charts in Japan, Mexiko, Kanada und Australien. Binnen weniger Wochen wurde das neue deutsche Liedgut dank ihr sogar in den USA bekannt. Dass der Song dort bis auf Rang zwei schoss, galt damals in den 1980er-Jahren als musikalische Pop-Sensation. Anlässlich ihres 60. Geburtstages am 24. März widmet "ZDF-History" Nena nun einen 40-minütigen Porträtfilm. Der Beitrag erhebt Nena sogleich zur "deutschen Legende".

Das Porträt erzählt vom in der Tat kometenhaften Aufstieg des jungen Mädchens aus Hagen, aber auch von Tiefschlägen und weniger erfolgreichen Jahren. Alben wie "Feuer und Flamme" (1985) oder "Eisbrecher" (1986) konnten nicht mehr an die ganz großen Hits wie eben "99 Luftballons" oder zuvor "Nur geträumt" anschließen. Die große Zäsur in Nenas Leben erfolgte 1988. Wegen Sauerstoffmangels bei der Geburt erlitt ihr erstgeborener Sohn Christoph schwere Schädigungen und überlebt lediglich elf Monate.

In dem ausführlichen Porträt Nenas erinnern sich damalige Weggefährten unter anderem an diese schwere Zeit. Andere mögen an einem vergleichbar schweren Schicksalsschlag zerbrechen. Noch dazu blieb die Sängerin daraufhin jahrzehntelang ohne einen wirklichen Hit. Das Comeback mit Neuveröffentlichungen unter anderem ihrer alten Songs gelang erst in den 2000er-Jahren. Seitdem hält sich das "kleine Mädchen" wieder beharrlich nicht nur als Künstlerin oder Mentorin im Casting-TV. Sondern inzwischen auch als fünffache Mutter und dreifach Großmutter. Nena ist längst ein deutscher Superstar und wohl auch eine "Legende", wie der Titel impliziert. Dass sie vor zehn Jahren on PETA zur "Sexiest Vegetarian of the Year 2010" ausgezeichnet wurde, passt da voll ins Bild.

ZDF-History: Nena – Eine deutsche Legende – So. 22.03. – ZDF: 23.50 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH