Als Lord Voldemort legte er sich mit Harry Potter an – gegen homophobe Zensur ist er aber machtlos: In Russland wurde Ralph Fiennes' neuer Film nur in einer geschnittenen Version gezeigt.

In seinem neuen Film erzählt Ralph Fiennes ("Der englische Patient", "Harry Potter"-Reihe) vom Leben des schwulen Ballettstars Rudolf Nurejew. Im Heimatland des 1993 verstorbenen Tänzers ist "Nurejew – The White Crow" allerdings nur in einer zensierten Version zu sehen, wie Fiennes im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau erzählt.

Konkret geht es um eine Szene, in der Nurejew (gespielt vom Ballett-Tänzer Oleg Ivenko) mit seinem ersten Freund, dem ostdeutschen Teja (Louis Hofmann), nackt im Bett liegt. Anschließend sieht man Louis Hofmann unbekleidet von vorne. "Diese Szene hat mir viele Probleme bereitet", so Fiennes, der bei "Nurejew – The White Crow" nicht nur vor der Kamera stand, sondern zum dritten Mal auch Regie führte.

"Man machte mir Druck, die Szene mit den beiden im Bett herauszunehmen", erklärt Fiennes. Denn der Film sollte in russischen Kinos für ein Publikum ab 16 Jahren freigegeben werden. "Ich drückte meinen Ärger aus. Also sagte mir jemand vom Verleih: Es wird die Version ab 16 geben, abends aber wird die ungeschnittene Fassung gezeigt. Als der Film dann in Russland anlief, fragte ich einen Freund: Und, hast du die Szene mit den beiden Jungs im Bett gesehen? Seine Antwort: Nein."

Fiennes vermutet, dass die russischen Kinobetreiber die Version mit der expliziten Szene nicht zeigen wollten, hält aber auch eine andere Erklärung für möglich: "Ich weiß nicht, was wirklich passiert ist – ob das russische Kultusministerium sich eingemischt hat und gesagt hat, dass das nicht akzeptabel ist." Das Vorgehen habe ihn "verärgert", so Fiennes, zumal man ihm bereits während der Dreharbeiten Druck gemacht hatte, eine alternative Version der Szene zu drehen – mit bekleideten Schauspielern im Bett. "Auch in arabischen Ländern oder in China wird die Szene rausgeschnitten werden", ist sich Fiennes sicher. "Das muss man leider akzeptieren."

"Nurejew – The White Crow" läuft am 26. September in den deutschen Kinos an. Ralph Fiennes spielt in dem Film Alexander Iwanowitsch Puschkin, Nurejews Ballettlehrer in Sankt Petersburg. In der Rolle spricht Fiennes im gesamten Film ausschließlich Russisch.


Quelle: teleschau – der Mediendienst