Hollywood trauert nach dem überraschenden Tod des jungen Schauspielstars Cameron Boyce. Der 20-Jährige soll am Sonntag nach einem Anfall, dessen Ursachen noch unklar sind, im Schlaf gestorben sein. Besonders emotional reagierte Gregg Sulkin, der mit dem Disney-Star gut befreundet war.

Der 27-jährige Schauspielkollege offenbarte auf Twitter herzzereißende Details: "Ich kannte Cameron Boyce seit vielen Jahren. Er war immer höflich, respektvoll und war immer Weltklasse. Eigentlich hatte ich vor ein paar Wochen vorgehabt, ihm eine Nachricht zu schreiben, um ihm zu sagen, dass ich gern mehr Zeit mit ihm verbringen wollte." Doch diese Nachricht hat er nie abgeschickt.

"Jetzt wünschte ich, dass ich ihm die Nachricht geschrieben hätte", so Sulkin weiter: "Damit er persönlich gewusst hätte, wie viel ich von ihm hielt und wie sehr ich ihn bewunderte." – "Wir werden dich hier unten vermissen", schloss der Schauspieler, der ebenfalls in zahlreichen Disney-Produktionen mitspielte, sein Statement. Auch andere Kollegen äußerten sich zum Tod des Jungstars.

Adam Sandler schrieb auf Twitter: "Er war der netteste, talentierteste und anständigste Kerl. Ich habe ihn geliebt. Er kümmerte sich so sehr um seine Familie. Sorgte sich so sehr um die Welt. Danke, Cameron, für alles, was du uns gegeben hast". Und weiter: "Unsere Herzen sind gebrochen". Hollywood-Star Salma Hayek schrieb ebenfalls auf Twitter: "Ich durfte Camerons Mutter spielen, wir sind über die Jahre immer in Kontakt geblieben. Er war geistreich, talentiert, freundlich, großzügig, lustig und er strahlte".


Quelle: teleschau – der Mediendienst