"Qualityland", der dystopische Roman von "Känguru-Chroniken"-Erfinder Marc-Uwe Kling wird bei HBO in eine TV-Serie verwandelt.

Mike Judge, Co-Schöpfer der Hit-Comedy-Serie "Silicon Valley", hat laut Angaben von "The Hollywood Reporter" seine Zusammenarbeit mit dem US-Kabelsender HBO ("Game of Thrones") um weitere zwei Jahre verlängert und in diesem Zuge die Verfilmung eines deutschen Romans bestätigt. So wird Judge die Dystopie "Qualityland" des Autors Marc-Uwe Kling als Serie adaptieren.

Kling ist hierzulande vor allem für seine satirische "Känguru-Trilogie" bekannt. In "Qualityland" bleibt der Autor, Kabarettist und Liedermacher seiner humoristischen Linie treu und entwirft eine absurde Zukunftsvision, in der die Menschheit aufgrund der zunehmenden Digitalisierung allmählich degeneriert. So sorgt die Herrschaft der Algorithmen und intelligenten Maschinen für zahlreiche "Annehmlichkeiten", die in Wahrheit die Individualität beschneiden und das Leben eines jeden bestimmen und einengen.

Laut Informationen von "THR" wird Judge die Pilotfolge gemeinsam mit seinem "Silicon Valley"-Weggefährten Josh Lieb schreiben und ausführend produzieren. Ein genauer Starttermin ist derzeit noch nicht bekannt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst