Am Samstag tritt TV-Koch Tim Mälzer bei "Schlag den Star" an. Im Vorfeld schwingt er wie gewohnt die Verbalkeule, doch sein Gegner ist auch kein Kind von Traurigkeit.

Dass Tim Mälzer im Fernsehen kein Blatt vor den Mund nimmt, dürfte sich herumgesprochen haben. In seiner Koch-Show "Kitchen Impossible" hört man den 48-Jährigen regelmäßig fluchen, und von sich selbst ist der Koch ohnehin stets überzeugt. Wie ProSieben nun bekannt machte, gibt sich der hanseatische Star-Gastronom am kommenden Samstag (9. Februar, 20.15 Uhr) live bei "Schlag den Star" die Ehre. Seinem Ruf als – unterhaltsames – TV-Großmaul wird er schon vorab gerecht.

"Ich kenne per se keine Gegner. Ich kenne nur Opfer", provoziert Mälzer in einer Sendermitteilung. Schon vor dem Wettkampf zählt er seinen Konkurrenten an: "Auch dieses Opfer namens Sasha – was willst Du da erwarten? Der ist halt ein Sänger. Die Leichte-Mädchen-Schampus-Drogen-unstetes-Leben-Nummer – das volle Programm eben." Mälzer ist sich sicher: "Der wird nicht viel liefern können."

Sasha reagierte auf die Verbalattacke gelassen: "Ich weiß, dass Tim sehr ehrgeizig ist und nicht gerne verliert. Auch wenn man es ihm oberflächlich vielleicht nicht ansieht: In ihm steckt eine Sportmaschine, die allerdings länger nicht angeschmissen wurde", stichtelte der Popstar vergleichsweise dezent. Sashas Kampfansage: "Zieh' Dich warm an ... es ist kalt draußen!"


Quelle: teleschau – der Mediendienst