"Die Kinder können nichts für die Fehler ihrer Eltern." Wie wahr, Falke! Ein sehr starker Satz, den Autor Oke Stielow dem Bundespolizisten (Wotan Wilke Möhring) in den Text geschrieben hat.

Thorsten Falke jagt gemeinsam mit Julia Grosz (Franziska Weisz) den Scharfschützen Thewes (Milan Peschel), der eigentlich keiner ist, sondern einfacher Zollbeamter. Seine Tochter Sara (Charlotte Lorenzen) ist todkrank, nur eine 300.000 Euro teure Operation kann helfen. Um ihr die zu ermöglichen, tut ihr Vater alles. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Dabei glaubt Thewes nur das zu tun, was einen fürsorglichen Vater ausmacht: seiner Tochter ganz viel Liebe zu geben und immer für sie zu sorgen. Für Papas schreckliche Fehler kann Sara nichts. Eine starke und berührende Story! 


Quelle: sb