Zum Start von "Unter uns" hätte wohl kaum jemand geglaubt, dass die RTL-Serie 25 Jahre durchhalten würde. Zum Jubiläum gibt es den ein oder anderen Gastauftritt ehemaliger Stars – und einen traurigen Abschied.

Am 28. November 1994 feierte bei RTL eine tägliche TV-Serie Premiere, der seinerzeit wohl nur wenige ein langes Leben zugetraut hatten. Doch zwischen "Gute Zeiten schlechte Zeiten" (RTL) und "Marienhof" (ARD) war tatsächlich noch Platz für eine neue Erfolgsgeschichte auf dem damals noch recht neuen Daily-Markt: Seit 25 Jahren ist "Unter uns" (montags bis freitags, 17.30 Uhr) auf RTL zu sehen. Der Dauerbrenner zählt damit genau wie "GZSZ" (seit 1992 auf Sendung) zu den langlebigsten deutschen Vorabendserien. Nun wird Jubiläum gefeiert.

Das Erfolgsgeheimnis? – Vielleicht ist es ja die Normalität. "Unter uns" ist vergleichsweise unaufgeregt und lebt gut von einem recht eng begrenzten Kosmos: Die Serie bewegt sich seit jeher ähnlich nahe an der schnöden, aber beim genauen Hinsehen eben doch ganz schön aufregenden deutschen Großstadtalltäglichkeit, wie es seit den 80er-Jahren etwa auch schon die "Lindenstraße" vorexerziert. Jedenfalls erleben die Familie Weigel und die anderen Bewohner des Wohnhauses Schillerstraße 10 in Köln seit jenem November 1994 jede Menge Konflikte und Versöhnungen, sie gehen durch Herzschmerz und Heiterkeit und teilen Feindschaft und Geselligkeit, eben so, wie es in den meisten Vorabendserien der Fall ist. Inzwischen hat "Unter uns" – trotz Quoten weit hinter "GZSZ" – schon einige artverwandte Erfolgsserien überlebt, wie zum Beispiel "Marienhof" (1992 bis 2011) oder "Verbotene Liebe" (1995 bis 2015).

In der Jubiläumswoche geht es in der Schillerallee allerdings drunter und drüber. Im Fokus steht die Hochzeit von Easy (Lars Steinhöfel) und Ringo (Timothy Boldt), die sich nach vielen Höhen und Tiefen am Dienstag, 26. November, endlich das Jawort geben. Dazu gibt es auch zwei große Wiedersehen: Ringos Schwester Kira (Barbara Prakopenka) und Easys ehemaliger bester Freund Jan (Andreas Büngen) kehren extra für den großen Tag zurück in die Schillerstraße.

Doch es bleibt nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen: Der Streit zwischen Till (Ben Ruedinger) und Conor (Yannik Meyer) eskaliert gewaltig. Und Irenes (Petry Blossey) Rückkehr aus Japan sorgt für Bestürzung – denn sie läuft ganz anders als geplant. Blossey, die seit Beginn der Serie mit dabei war, hat ihren Abschied angekündigt, ihre Rolle Irene Weigel kommt in einem Sarg zurück nach Deutschland

Doch das ist noch nicht alles: Als besonderes Jubiläums-Highlight bietet RTL bei TVNOW eine Spezialfolge über Easys und Ringos Hochzeitsnacht mit dem passenden Titel "Mein Bräutigam, das Alpaka und ein nackter Italiener". Wer oder was da wohl dahintersteckt? Wir verraten nur so viel: Überraschungen sind garantiert!


Quelle: teleschau – der Mediendienst