Die Quizshow erfreut sich bei den Zuschauern großer Beliebtheit und beschert der ARD regelmäßig Traumquoten. Zum Anlass der 500. Folge gibt es nun wieder eine XXL-Ausgabe am Samstagabend.

Das muss gefeiert werden: Am 6. Juli 2015 lief die erste Ausgabe, nun hat der charmante Ratespaß mit Moderator Kai Pflaume und den aufgeweckten Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton schon ein halbes Tausend Folgen auf dem Buckel. Mit von der Partie ist bei "Wer weiß denn sowas? – Die 500. Folge" gleich in mehrfacher Hinsicht hoher "Tatort"-Besuch: Es treten Maria Furtwängler vom Ermittlerteam aus Hannover sowie ihre Kriminaler-Kollegen Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer aus Wien an. Außerdem fiebern Emilia Schüle sowie der in Würden ergraute Publikumsliebling Dieter Hallervorden beim Wettkampf um clevere Antworten auf knifflige Alltagsfragen und spektakuläre Lösungen für Live-Experimente auf der Showbühne mit. Es geht darum, 50.000 Euro Siegprämie für einen guten Zweck zu erspielen.

Von Beginn an biss das ARD-Publikum bei "Wer weiß denn sowas?" an und fühlte sich offensichtlich selbst von der rhetorischen Frage im Sendungstitel herausgefordert. Die im Mai dieses Jahres zu Ende gegangenen Staffel war bislang mit durchschnittlich 3,38 Millionen Zuschauern, die einen Marktanteil von 17,3 Prozent bedeuteten, die erfolgreichste der Sendungsgeschichte. Im Hauptabendprogramm darf die XXL-Ausgabe mit bis zu 6,7 Millionen Zuschauern – so ein einstiger Spitzenwert – rechnen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst