Am 18. Dezember kommt "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" in die deutschen Kinos, der neunte Teil der Sternenkriegersaga. Worum es in dem Film geht, ist noch weitgehend unbekannt. Beinahe aber wäre der Inhalt des Films von Regisseur J.J. Abrams an die Öffentlichkeit gelangt – weil das Originaldrehbuch bei Ebay angeboten wurde. Das verriet Abrams am Montag im US-Frühstücksfernsehen.

Schuld an dem Beinahe-Desaster sei ein Darsteller des Films gewesen, der mit seiner Kopie des Drehbuchs unachtsam umgegangen sei. "Einer unserer Schauspieler, ich werde nicht sagen, welcher – ich will es sagen, werde es aber nicht tun -, hat es unter seinem Bett liegenlassen, wo es von jemandem gefunden wurde, der das Hotelzimmer sauber machte", so Abrams in "Good Morning America". Das Drehbuch sei dann an jemanden weitergegeben worden, der es bei Ebay anbot. Ein Mitarbeiter von Disney habe das Drehbuch auf dem Online-Marktplatz entdeckt und "es zurückerhalten, bevor es gekauft wurde".

Laut "Entertainment Weekly" muss es sich bei dem Darsteller, dem das Drehbuch geklaut worden war, um einen Hauptdarsteller handeln. Nebendarsteller würden nämlich nie ein ganzes Drehbuch bekommen, sondern nur die Teile davon, die sie betreffen. In der Montags-Ausgabe von "Good Morning America" verriet J.J. Abrams außerdem, dass "Der Aufstieg Skywalkers" erst am vergangenen Sonntag fertiggestellt wurde.


Quelle: teleschau – der Mediendienst