Unwetter

Wetter-Chaos bringt "ZDF-Fernsehgarten" Traumquoten

von teleschau

Beim "ZDF-Fernsehgarten" ging es am Sonntag drunter und drüber. Ein drohendes Unwetter zwang die Verantwortlichen, die Show zu unterbrechen und in einem Studio improvisiert fortzuführen. Der Zuschauerresonanz tat das keinen Abbruch.

Es zogen mächtige Wolken über dem Mainzer Lerchenberg auf am Sonntagmittag und schnell war klar: Der "ZDF-Fernsehgarten" musste abgebrochen werden – erstmals in der Geschichte der traditionsreichen Sendung. So ganz stimmte das jedoch nicht, schließlich wurde die Live-Sendung nur 40 Minuten in einem Studio wiederaufgenommen. Zwar waren in dem kleinen Studio keine Zuschauer und wenig Platz, doch der Stimmung der Gäste und Moderatorin Andrea Kiewel tat das keinen Abbruch. Und offenbar waren die TV-Zuschauer vor dem heimischen Bildschirm waren begeistert. Insgesamt 2,37 Millionen schalteten ein und hievten die Sendung mit 19,1 Prozent Marktanteil vor die Konkurrenz zur mittäglichen Sendezeit. Zudem wurde nur knapp der Höchstwert der laufenden Saison verfehlt.

Nach einer Woche tropischer Temperaturen hatte sich der "ZDF-Fernsehgarten" passenderweise das Thema "Viva Mallorca" gesetzt. Doch statt sommerlichem Wetter und Inselfeeling warf Andrea Kiewel schon zu Beginn der Sendung einen bangen Blick nach oben und meinte fragend: "Donnerts? Wir müssen lauter sein als der Donner." Trotz der tapferen Durchhalteparole war wenig später aber Schluss. Die Sendung müsse abgebrochen werden, weil "eine fette Gewitterfront" die Sicherheit des Live-Publikums gefährden würde, so die Ansage der Regie.

Die prominenten Gäste der Malle-Party um Jürgen Drews, Mickie Krause, Jürgen Milski, Markus Becker und Mia Julia hatten trotz Wetterchaos großen Spaß. In einer spontan zusammengestellten Band mit den Produzenten Michael Roetgens und Oliver deVille improvisierten die Musiker in einem kleinen Ersatzstudio munter drauf los. Auch das ZDF nahm die Chaos-Sendung mit der nötigen Prise Humor und twitterte anschließend: "Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach menschliche Mikroständer, Bratpfannengitarren und eine Riesengaudi mit den Top-Schlagerstars Deutschlands draus."


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren